Zuletzt aktualisiert am

Unfall

Bayreuth: Trümmerteile auf der A9 – Motor von Reisebus geplatzt

Der Motor eines Reisebusses ist auf der A9 bei Bayreuth am Sonntag (6.9.2020) geplatzt. Daraufhin verteilten sich Trümmerteile und Betriebsstoffe auf der Autobahn. 

Am Sonntag (6.9.2020) kam es auf der A9 bei Bayreuth zu einer heiklen Situation, nachdem bei einem Reisebus der Motor platzte. In Bayreuth krachte ein Bus auf einer Kreuzung gegen ein Auto. Dabei verletzten sich zwei Touristen.

Anzeige
ADS - Abonnieren Sie den bt-Newsletter

Motor von Reisebus platzt auf A9 bei Bayreuth – Trümmerteile und Betriebsstoffe auf der Autobahn

Zwischen den Anschlussstellen Bayreuth-Nord und -Süd ist am Sonntag gegen 18:30 Uhr an einem Reisebus der Motor geplatzt. Fahrzeugteile und größere Mengen Betriebsstoffe gelangten auf die Fahrbahn. Mindestens ein weiteres Fahrzeug wurde beschädigt, berichtet die Polizei.

Durch die Maßnahmen zur Bergung und Verkehrssicherung kam es in Fahrtrichtung München zum Stau bis in die Einhausung. Ein Bus der Stadtwerke Bayreuth brachte die 30 Reisegäste von der Unfallstelle weg. Es wurde niemand verletzt. Die Schadenshöhe inklusive der Reinigungsarbeiten wird auf über 10.000 Euro geschätzt. Im Kreis Bayreuth hat sich ein 19-Jähriger mehrfach mit seinem Auto überschlagen. Danach schwebte er in Lebensgefahr.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion