Shopping/Corona

Blumenläden in Bayern dürfen trotz Lockdown am Valentinstag öffnen

Trotz der Corona-Pandemie und des Lockdowns können Liebende am Valentinstag (Sonntag, 14.2.2021) in Bayern Blumen kaufen. Die Details zur Ausnahmeregelung.

Ausnahme im Lockdown: Blumenläden dürfen am Valentinstag öffnen. Das hat die IHK am Dienstag erklärt. Für Friseure ist die Situation derzeit verzwickt: Als ein Bayreuther Friseur gerade mit seinen Azubis für die Prüfung lernt, steht die Polizei vor der Tür.

Blumenläden in Bayern dürfen trotz Lockdown am Valentinstag öffnen

Alle Verkaufsstellen in Bayern, in denen in erheblichem Umfang Blumen angeboten werden, dürfen am Sonntag, den 14.2.2021, in der Zeit von 8 bis 12 Uhr zum Verlauf von Blumen öffnen. Das berichtet die IHK für Oberfranken Bayreuth am Dienstag (9. Februar 2021). Voraussetzung ist die Einhaltung der geltenden infektionsschutzrechtlichen Bestimmungen.

Abgabe von Blumen am Valentinstag nur unter bestimmten Vorgaben zulässig

Verkaufsstellen erfüllen den Tatbestand „in erheblichem Umfang“ dann, wenn der Anteil an Blumen am Gesamtumsatz mehr als 50 Prozent beträgt. Laut Bayerischer Staatsregierung werden die geltenden infektionsschutzrechtlichen Bestimmungen dadurch nicht berührt.

Die Abgabe von Blumen ist nur unter Beachtung dieser Vorgaben zulässig. Demnach dürfen Kunden den Laden nicht betreten: Es ist nur eine Abholung oder Auslieferung möglich. Blumenläden und andere Geschäfte müssten hierzu beispielsweise einen Schalter oder Ähnliches einrichten.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion