Biontech

Corona-Impfstoff für Kinder in der EU zugelassen

Das Vakzin von Biontech ist nun in der EU für Kinder ab fünf Jahrens zugelassen. Das teilte die EMA aktuell mit.

Die europäische Arzneimittelbehörde EMA hat den Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer für Kinder ab fünf Jahren in der Europäischen Union freigegeben. Das teilte die EMA in Amsterdam mit.

Dieser Impfstoff wird nun für Kinder ab fünf Jahren zugelassen. Offiziell muss allerdings noch die EU-Kommission zustimmen. Hindernisse werden von Experten hier nicht erwartet.

Biontech in der EU für Kinder zugelassen

Kinder ab fünf Jahren sollen von dem Biontech/Pfizer-Impfstoff nur ein Drittel der Erwachsenen-Dosis erhalten und zwei Dosen im Abstand von drei Wochen. Die EMA betonte in der Stellungnahme in Amsterdam, dass das Vakzin nach Studien sicher und effektiv sei.

Es seien keine schweren Nebenwirkungen festgestellt worden. Die EMA habe Kenntniss von milden Reaktionen wie Fieber, Schmerzen an der Einstichstelle, Müdigkeit oder Kopfschmerzen. Die Experten hatten seit Oktober Studien der Hersteller geprüft. Aktuell ist dieser Impfstoff in der EU nur für Menschen ab 12 Jahren zugelassen.

Noch keine Impf-Empfehlung für Kinder in Deutschland

Nach Angaben der EMA Kinder erkranken nur höchst selten an Covid-19. Doch auch sie könnten schwer krank werden. Die Vorzüge der Impfung seien daher höher zu bewerten als mögliche Risiken, berichtet die EMA.

Eine Impf-Empfehlung für Kinder unter zwölf Jahren gibt es allerdings noch nicht. Das kann nur die nationale Behörde entscheiden. In Deutschland wird zunächst ein Gutachten der Ständigen Impfkommission (Stiko) erwartet. Sie will ihre Empfehlung zur Corona-Impfung für Kinder von fünf bis elf Jahren vor Jahresende abgeben.