Winterdorf

Das Bayreuther Winterdorf ist eröffnet: Das ist am ersten Abend los

Das Bayreuther Winterdorf hat heute, 15. Oktober 2021, seine Türen geöffnet. Bereits am ersten Abend geht es hoch her bei der alljährlichen Veranstaltung.

Am heutigen Freitag, 15. Oktober 2021, wurde das Bayreuther Winterdorf nach einem Jahr Corona-Pause am Alten Schloss in der Innenstadt eröffnet.

Bereits am ersten Abend laufen die Geschäfte auf Hochtouren.

Speis und Trank im Winterdorf Bayreuth

An der einen Ecke wird fleißig Bier, Wein und Punsch eingeschenkt, an der anderen werden Crêpes in süßer und salziger Variante produziert, wieder am nächsten Stand gibt es Brat- und Currywürste. Bei der Speisen- und Getränkeproduktion im Winterdorf gibt es auch am ersten Abend kaum eine ruhige Minute. Am Angebot hat sich im Vergleich zu den Vorjahren nichts geändert. Das bestätigte auch Veranstalter Max Vogel beim Aufbau vor einigen Wochen.

Im unteren Bereich vor der Umzäunung stehen diverse Stehtische und, für den Tagesgebrauch, auch Sonnenschirme. Im „Innenbereich“ tummelt sich ebenfalls eine gute Anzahl an Besuchern an den Tischen und in den etwas gemütlicheren, weniger beleuchteten Nebenräumen.

Schlange stehen vor dem Winterdorf in Bayreuth

Das dürfte wohl im Laufe der Veranstaltung bis zum 31. Dezember etwas zur Gewohnheit werden: Schlange stehen am Eingang. Aufgrund der Umzäunung muss dieses Jahr geordnet an einem Ein- und Ausgang das Winterdorf betreten und verlassen werden – zur ordnungsgemäßen Umsetzung der 3G-Plus-Regel.

Maskenpflicht herrscht im Winterdorf selbst keine, nur am Ein- und Ausgang ist der Mund-Nasen-Schutz vorgeschrieben.

Das bt war vor Ort und hat in der folgenden Galerie einige Eindrücke vom ersten Abend gesammelt.