Unfall

Mädchen (9) stürzt an Schule im Kreis Bayreuth in fünf Meter tiefen Schacht: aufwendige Rettung

An der Mittelschule in Eckersdorf ist ein Mädchen beim Spielen fünf Meter in einen Schacht gestürzt. 35 Einsatzkräfte mussten das Kind dann befreien.

Am Dienstag (9. November 2021) ereignete sich gegen 11:30 Uhr ein Unfall in der Mittelschule Eckersdorf.

Ein neunjähriges Mädchen spielte mit mehreren Kindern im Pausenhof. Dabei fiel das kleine Mädchen fünf Meter tief in einen Schacht. Das teilt die Polizei mit.

Bayreuth: Mädchen stürzt fünf Meter tief in Schacht

Beim Spielen befand sich das Mädchen auf einem Schutzgitter eines Lichtschachtes an der Schule in Eckersdorf. Dieses Gitter verschob sich aus bislang nicht geklärter Ursache, weshalb das Kind etwa fünf Meter in einen Lichtschacht stürzte.

Die Rettung des Mädchens erwies sich als schwierig, da die Zugangsmöglichkeiten zu dem Schacht aufgrund der räumlichen Enge und Tiefe erschwert waren, berichtet die Polizei.

Neunjährige verletzt nach Sturz an Schule

Den Einsatzkräften von Feuerwehr und Rettungsdienst gelang es das Mädchen aus dem Lichtschacht zu retten. Weiter meldet die Polizei: „Bei dem Sturz hatte die 9-jährige Glück im Unglück und erlitt lediglich leichtere Verletzungen.“

Sie musste allerdings zur Beobachtung in der Kinderklinik bleiben. Vor Ort waren etwa 35 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei.