Polizei

Erwischt: Mann verstößt gegen Ausgangssperre in Oberfranken – er war zu dick für die Flucht

Ein 20-Jähriger hat in der Nacht zum Donnerstag (24.12.2020) in Marktredwitz gegen die Ausgangssperre verstoßen. Seine Flucht misslang. 

In der Nacht zum Donnerstag (24.12.2020) hat ein 20-Jähriger in Marktredwitz gegen die Ausgangssperre verstoßen und Polizisten beleidigt. Erst vor wenigen Tagen hat ein Oberfranke behauptet, nichts von Corona zu wissen und die Polizisten als „Mongo“ und „Wichser“ beleidigt.

Oberfranke verstößt gegen Corona-Regel

Der amtsbekannte junge Mann hielt sich zusammen mit zwei weiteren Personen verbotenerweise in einem Innenhof eines Anwesens in der Karl-Stilp-Straße auf. Als sie die Polizisten entdeckten, flüchten sie.

Der 20-Jährige gab allerdings aufgrund seiner Körperfülle nach kurzer Zeit auf, berichtet die Polizei. Dafür beleidigte er die Beamten als „Verbrecher“. Er bekommt nun zu Weihnachten mehrere Anzeigen, unter anderem wegen Beleidigung und dem Verstoß gegen die Ausgangssperre.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion