Coronavirus

FFP2-Schutzmasken für pflegende Angehörige in Bayreuth: So läuft die Verteilung in der Stadt

Wer seine Angehörigen pflegt, dem stellt das Bayrische Gesundheitsministerium FFP2-Masken Verfügung, auch in Bayreuth.

Das Bayerische Gesundheitsministerium stellt der Stadt Bayreuth FFP2-Schutzmasken für pflegende Angehörige zur Verfügung. An die Hauptpflegeperson werden drei Schutzmasken ausgegeben. So sind sie für die Betroffenen in der Stadt Bayreuth zu bekommen.

FFP2-Schutzmasken für pflegende Angehörige in Bayreuth: So läuft die Verteilung in der Stadt

Die Verteilung der Masken erfolgt zum einen über die ambulanten Pflegedienste, sofern diese bei der Pflege einbezogen sind. Pflegende Angehörige, welche die Pflege alleine übernehmen, können sich die FFP2-Masken direkt bei der Stadtverwaltung organisieren.

Die Masken werden per Post versandt. Hierzu bitte eine Mail oder eine Fax-Mitteilung mit Nachweis zum Pflegegrad (Schreiben der Pflegekasse) und Angabe der Adresse an das Seniorenamt schicken (E-Mail seniorenamt@stadt.bayreuth.de | Fax: 0921 / 25-1608).

So funktioniert die direkte Abholung

Wer weder über einen E-Mail-Account noch über ein Faxgerät verfügt, kann seine Schutzmasken gegen Vorlage eines Nachweises zum Pflegegrad in der Ausstellungshalle des Neuen Rathauses, Luitpoldplatz 13, abholen.

Der Zugang zur Ausstellungshalle wird über den Nebeneingang am Parkplatz Richtung Hohenzollernring ermöglicht. Abholzeiten: Montag bis Donnerstag von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr, Freitag von 10 bis 12 Uhr. Für Rückfragen steht das Seniorenamt der Stadt, Telefon 0921 / 25-1619, zur Verfügung.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion