Freizeit

Fichtelgebirge wird Wahrzeichen verlieren: Gebäude muss abgerissen werden

Am Großen Kornberg wird ein Wahrzeichen abgerissen. Der Aufklärungsturm wird verschwinden. Schon bald wird mit der Demontage angefangen.

Das frühere Gelände der Bundeswehr auf dem Großen Kornberg im Fichtelgebirge soll zurückgebaut werden. Das bestätigt die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA) dem BR.

Dabei erwischt es das Wahrzeichen auf dem Kornberg, das schon von Weitem zu sehen ist. Der Turm soll abgerissen werden.

Ausklärungsturm am Großen Kornberg wird abgerissen

Auf BR-Nachfrage werde der weiße Aufklärungsturm abgerissen. Es seien keine anderweitigen wirtschaftlich sinnvollen Nutzungen für das Gelände ersichtlich.

Die BIMA erklärte, dass aus Gründen der Verkehrssicherheit und des zunehmenden Bau- und Unterhaltskostenaufwandes der Abriss die sinnvollste Option sei. Außerdem gebe es bei dem Gebäude Probleme Asbest.

2022 Abriss eines Wahrzeichens im Fichtelgebirge

Nach BR-Angaben solle der Rückbau noch 2021 geplant werden. Das staatliche Bauamt Bayreuth bestätigt auf BR-Anfrage, von der BIMA diesen Auftrag erhalten zu haben.

Schon 2022 soll die Demontage der An- und Einbauten erfolgen, berichtete das BIMA.

Wann ader Aufklärungsturm gänzlich abgerissen wird, werde die Asbest-Belastung bestimmen. Außerdem müssen nach BIMA-Angaben die Arbeiten im Winter komplett unterbrochen werden, weil der Turm auf 827 Metern Höhe gebaut wurde.

Das könnte Sie auch interessieren: Hier gibt es die 20 höchsten Gripfel des Fichtelgebirges – geeignet für einen Tagesausflug.