Verkehr

Geheimnisvoller Riss in Bayreuth: Was hat es damit auf sich?

Ein Leser hat sich beim bt gemeldet und auf eine beunruhigende Entdeckung aufmerksam gemacht. Ein Riss zieht sich quer über die Straße am Hohenzollernring. Aber was hat es damit auf sich? Das bt hat nachgefragt.

Im Einmündungsbereich der Kulmbacher Straße in den Hohenzollernring hat sich ein Riss gebildet. Was hat es damit auf sich?

Gefährlicher Riss in Bayreuther Straße?

Über diese Stelle fahren täglich hunderte von Autos. Unter ihr befindet sich eine Fußgängerunterführung. Geht von dem Riss jetzt eine Gefahr aus? Und woher kommt er?

Joachim Oppold, Pressesprecher der Stadt Bayreuth, hat sich beim Tiefbauamt umgehört. Gerade in den Wintermonaten sind die Straßen größeren Temperaturschwankungen ausgesetzt.

Aber nicht nur deswegen kann es an dieser Stelle zu solchen Rissen kommen. Der Straßenunterbau verfüge nicht über die gleiche Festigkeit, wie das angrenzende Unterführungsbauwerk.

„Es handelt sich aber um keinen wesentlichen Schaden“, sagt Oppold. „Das Tiefbauamt hat sich den Riss vorgemerkt und wird ihn im Frühjahr durch seinen Bautrupp für Straßenunterhalt versiegeln lassen.“

Die schneeglatten Straßen haben in Bayreuth für ein kleines Chaos gesorgt. Busse steckten fest und kamen nicht vom Fleck.

Bayreuther Tagblatt - Katharina Adler

 bt-Redakteurin Online/Multimedia
Katharina Adler