Polizei

Geldautomat in Oberfranken gesprengt – Täter fahren mit schwarzem Mercedes davon

Am Donnerstagmorgen (27.8.2020) haben Unbekannte in einer Bank in Selb einen Geldautomaten in die Luft gesprengt. Dabei entstand ein erheblicher Sachschaden. 

Unbekannte Täter haben am frühen Donnerstagmorgen (27.8.2020) einen Geldautomat in der Innenstadt von Selb gesprengt. In Bayreuth war die Feuerwehr derweil bei einem Großbrand mit 160 Feuerwehrleuten im Einsatz. 

Selb: Geldautomat gesprengt – Täter auf der Flucht

Gegen 4 Uhr hörten die Anwohner der Schillerstraße einen lauten Knall aus der Bankfiliale der Commerzbank. Danach sah ein Zeuge, wie mindestens zwei Täter mit einem schwarzen Mercedes davon fuhren. Der Wagen war im Grafenmühlweg geparkt. Die Flucht der Täter führte in Richtung Geschwister-Scholl-Straße, berichtet die Polizei.

Erheblicher Sachschaden – Kripo Hof ermittelt

Ob die Unbekannten etwas erbeutet haben, steht noch nicht fest. Am Gebäude entstand erheblicher Sachschaden. Die Polizei Marktredwitz fahndet derzeit mit mehreren Streifen und mit Hilfe eines Polizeihubschraubers nach den Unbekannten.

Zeugen, die verdächtige Personen oder den beschriebenen schwarzen Mercedes am frühen Donnerstagmorgen im Umfeld der Schillerstraße beobachten konnten, werden gebeten, sich mit der Kripo Hof unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 in Verbindung zu setzen.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion