Zuletzt aktualisiert am

Unwetter

Gemeinde im Kreis Bayreuth überflutet: „kaum für möglich gehalten“ – Feuerwehr ganze Nacht im Einsatz

Die Gemeinde Bindlach wurde von dem Gewitter am Sonntag (26. September 2021) überflutet. Die Feuerwehr war die ganze Nacht im Einsatz. 

Das Unwetter in der Nacht auf Montag (27. September 2021) hat erneut die Gemeinde Bindlach getroffen. Die Feuerwehr berichtet von einem „Deja vú“.

Anzeige
ADS - Banner Kurt Karl Immobilien Bayreuth

Während der Hauptort Bindlach diesmal verschont blieb, traff es besonders den Gemeindeteil Euben, die sogenannte Stauden. „Durch heftigen Niederschlag wurden die Ortschaften Euben, Theta, Obergräfenthal, Pferch und Heinersgrund regelrecht überflutet“, beschreibt die Feuerwehr Bindlach das Ausmaß des Unwetters.

Bindlach überflutet: Einsätze der Feuerwehr

An mehreren Einsatzstellen musste die Feuerwehr Bindlach tätig werden, „um Keller auszupumpen oder Wohnanwesen zu schützen“. Etwa 300 Sandsäcke wurden deshalb in der Nacht verbaut. Die Lage verschlimmerte sich noch, als kurzzeitig auch der Löschweiher in Theta drohte überzulaufen.

Mehrere Straßen waren wegen des Hochwassers unpassierbar, vor allem der Bereich bei der Brehmermühle, meldet die Feuerwehr Bindlach.

Bis in die frühen Morgenstunden waren die Einsatzkräfte beschäftigt, die Schäden zu beseitigen oder abzuwehren. Zur Unterstützung kamen mehrere Feuerwehren aus dem Gemeindegebiet sowie der Löschzug Goldkronach-Nemmersdorf zur Hilfe.

„Kaum für möglich gehalten“: Feuerwehr Bindlach über Gewitter-Einsatz

„Dutzende Blitze im Sekundentakt erhelten den Nachthimmel. Ein Gewitter mit solcher Intensität Ende September hätte man kaum für möglich gehalten“, resümiert die Feuerwehr Bindlach das Gewitter in der Nacht.

Die letzten Einsatzkräfte konnten gegen 06:30 Uhr wieder einrücken. Jetzt folgt das große Aufräumen. „Wie schon so oft in diesem Jahr.“ Denn im Juni war Bindlach schwer von Unwettern getroffen. Hier gibt es die Bilder von den Überflutungen.

Die Feuerwehr Bindlach bedankt sich bei den Anwohnern, die den Helfern und Einsatzkräften Verpflegung gebracht haben.