Feuer

Kellerbrand im Kreis Bayreuth: Technischer Defekt sorgte für Großeinsatz der Feuerwehr

Im Weidenberger Ortsteil Görschnitz in Weidenberg im Landkreis Bayreuth brannte es am Sonntagabend (17.10.2021). Die Feuerwehr musste mit über 60 Einsatzkräften ausrücken.

Update vom 18.10.2021 um 11:38 Uhr: Technischer Defekt im Kreis Bayreuth sorgt für Großeinsatz der Feuerwehr

Die Polizeiinspektion Bayreuth-Land teilte in einer Pressemeldung weitere Informationen zu dem Brand am Sonntagabend (17.10.2021) mit.

Laut der Mitteilung brannte im Weidenberger Ortsteil Görschnitz eine Heizungsanlage. Kurz nach 20 Uhr bemerkte der 50-jährige Hausbesitzer, dass der Strom ausgefallen war. Im Keller stellte er dann fest, dass das Steuergerät der Heizung brannte, so die Polizei. Zusammen mit seiner 47-jährigen Frau konnte er das Feuer jedoch löschen.

Beide hätten hierbei eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten. Ein Rettungswagen brachte sie zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Im Einsatz waren die Feuerwehren Görschnitz, Weidenberg, Untersteinach und Benk mit insgesamt über 60 Einsatzkräften.

Der Sachschaden werde auf etwa 5.000 Euro geschätzt. Brandursache dürfte laut Polizei ein technischer Defekt sein.

Erstmeldung vom 17.10.2021 um 22 Uhr

Feueralarm in Weidenberg im Kreis Bayreuth: Im Ortsteil Görschnitz brennt es in einem Keller.

Das berichtet das Polizeipräsidium Oberfranken. Personen seien laut der Meldung nicht in Gefahr.

Kellerbrand im Kreis Bayreuth

Die Feuerwehr ist aktuell (Stand: 22 Uhr) bei einem Kellerbrand im Weidenberger Ortsteil Görschnitz im Einsatz. Anfang Oktober brannte es im Bayreuther Industriegebiet.

In der Mitteilung des Polizeipräsidiums ist von einem Großaufgebot der Feuerwehr die Rede.

Hierbei handelt es sich um eine Erstmeldung. Bei weiteren Informationen wird der Beitrag aktualisiert.