Zuletzt aktualisiert am

Tier

Kleiner Kater in Franken schwer misshandelt: Holzstab von Tierquäler anal eingeführt

Ein kleiner Kater ist in Schweinfurt schwer misshandelt worden. Ihm wurde ein Holzstab anal eingeführt. Dieser musste operativ entfernt werden.

Eine 49-jährige Frau aus Schweinfurt (Unterfranken) hat am Montag (23. August 2021) Anzeige erstattet: Ihr vier Monate alter Kater sei von einem Unbekannten misshandelt worden.

Anzeige
AD easyApotheke Bayreuth - Werbeaktion 2022/01

Am Samstagmorgen (21. August 2021) bemerkte die Frau, dass ihr Kater stark humpelte. Die Frau sei deshalb zum Tierarzt gefahren, teilt das Polizeipräsidium Unterfranken am Dienstag (24. August 2021) mit.

Kleiner Kater in Schweinfurt misshandelt: Stange anal eingeführt

Bei der Untersuchung stellte der Tierarzt fest, dass dem kleinen Kater ein etwa neun Zentimeter langer Holzstab anal eingeführt worden ist. Dieser musste operativ entfernt werden, heißt es in der Mitteilung der Polizei.

Am Freitagabend hatte der Kater noch keine Anzeichen einer Verletzung, weshalb die Tatzeit in der Nacht von Freitag auf Samstag sein müsse. Hinweise auf den Täter gibt es nach Angaben der Polizei derzeit nicht.

Zum Video: Diese Pflanzen sind gefährlich für Haustiere