Zuletzt aktualisiert am

Polizei

Leiche in Fluss in Oberfranken gefunden: Tote Frau ist identifiziert

Im Main-Donau-Kanal in Bamberg wurde am Dienstag (29.6.2021) eine tote Frau gefunden. Wer die Frau ist, war zunächst unklar. Nun konnte die Leiche identifiziert werden.

Eine leblose, ältere Frau haben Einsatzkräfte der Polizei am Dienstagvormittag (29.6.2021) aus dem Main-Donau-Kanal in Bamberg geborgen. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen übernommen.

Anzeige
ADS - Abonnieren Sie den bt-Newsletter

Update vom 9. Juli 2021: Unbekannte Leiche aus Fluss in Oberfranken ist identifiziert

Die zunächst unbekannte Frau, die am 29. Mai 2021 leblos im Main-Donau-Kanal gefunden wurde, konnte die Kripo Bamberg nun nach einem Hinweis identifizieren. Es handelt sich um eine Seniorin aus Bamberg.

Die ältere Frau war im Uferbereich des Gewässers bei der Straße „Weidendamm“, nahe des dortigen Bamberger Faltboot-Clubs, geborgen worden. Kriminalbeamte übernahmen die Ermittlungen zu den Todesumständen und der Identität der Frau. Eine Obduktion ergab keine Hinweise auf Fremdeinwirkung.

Veröffentlichung eines Lichtbildes der Leiche gibt entscheidenden Hinweis zu Identität der Leiche

Die Kriminalpolizei führte in der Folgezeit Ermittlungen im Zusammenhang mit der Identifizierung der Unbekannten durch. Die Beamten wandten sich auch an die Öffentlichkeit und baten, zusammen mit der Veröffentlichung von Lichtbildern eines am Ufer aufgefundenen Einkaufstrolleys und Schlüsselmäppchens sowie eines Fotos der Frau, um Angaben zu ihrer Person. Aufgrund des Fahndungsaufrufes gingen mehrere Hinweise zu der Frau ein, von denen sich einer als entscheidend erwies. Somit konnten die Beamten die Identität der Toten klären. Es handelt sich um eine 81 Jahre alte Frau aus dem Stadtgebiet Bamberg.

Die oberfränkische Polizei bedankt sich bei der Bevölkerung für die Mithilfe bei der Fahndung.

Update vom 2. Juli 2021: Foto der toten Frau in Bamberg veröffentlicht

Nach dem Fund der leblosen Frau am Dienstagvormittag im Main-Donau-Kanal in Bamberg, dauern die Ermittlungen zu deren Identität weiter an. Die Kriminalpolizei Bamberg veröffentlicht nun auch ein Foto der Unbekannten.

Die ältere Frau war am Dienstag im Uferbereich des Gewässers bei der Straße „Weidendamm“, nahe des dortigen Bamberger Faltboot-Clubs, geborgen worden.

Kriminalbeamte übernahmen die Ermittlungen zu den Todesumständen. Eine Obduktion ergab keine Hinweise auf Fremdeinwirkung.

Wie die Kripo in Erfahrung bringen konnte, muss sich die Seniorin im Zeitraum von Montag, zirka 21 Uhr, bis zum Dienstagvormittag, bei dem Gewässer und im Bereich des späteren Fundortes aufgehalten haben. Polizeieinsatzkräfte stellten zudem ein Stück am Ufer entfernt einige Gegenstände fest, die vermutlich der Unbekannten gehören. Sämtliche Ermittlungen zu der Frau, in deren Zusammenhang auch Fotos des Einkaufstrolleys sowie eines Schlüsselmäppchens veröffentlicht wurden, brachten bislang keine weiteren Erkenntnisse, um wen es sich bei der Toten handelt.

Die Kriminalbeamten erhoffen sich mit der Veröffentlichung des Bildes der Frau Hinweise auf ihre Identität. Die Unbekannte ist geschätzte 65 bis 75 Jahre alt, 165 Zentimeter groß und hat ein Gewicht von 53 Kilogramm.

Hinweise zur Identität der Frau oder sonstige sachdienliche Angaben nimmt die Kripo Bamberg unter der Telefonnummer 0951/9129-491 entgegen.

Erstmeldung vom 30. Juni 2021: Tote Frau in Bamberg im Fluss gefunden – Identität unklar

Gegen 9 Uhr fand ein Kajakfahrer die Frau im Uferbereich des Gewässers bei der Straße „Weidendamm“, nahe des dortigen Bamberger Faltboot-Clubs, und wählte den Notruf. Eine Streifenbesatzung konnte die Leblose wenig später bergen; ein verständigter Notarzt nur noch den Tod der Frau feststellen.

Obgleich die Beamten ein Stück entfernt einige Gegenstände am Ufer auffanden, die vermutlich der Unbekannten gehören, konnte bislang nicht ermittelt werden, um wen es sich bei der Frau handelt.

Obduktion: Keine Hinweise auf Fremdeinwirkung

Nach bisherigen Erkenntnissen muss sich die Seniorin in der Zeit von Montag, ab zirka 21 Uhr, bis Dienstag, gegen 9 Uhr, am Kanal aufgehalten haben. Eine inzwischen erfolgte Obduktion ergab keine Hinweise auf Fremdeinwirkung.

Die Frau ist geschätzte 65 bis 75 Jahre alt, 165 Zentimeter groß und hat ein Gewicht von 53 Kilogramm. Vermutlich führte sie einen kleinen schwarzen Einkaufstrolley mit sich.

Hinweise zur Identität der Unbekannten nimmt die Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion