Coronavirus

In diesen Regionen in Bayern gilt der Lockdown ab Mittwoch

In Bayern gibt es wieder einen Lockdown für alle – auch Geimpfte. In sogenannten Hotspots hat Ministerpräsident Söder eine „harte Notbremse“ verkündet.

In den Hotspots mit Sieben-Tage-Inzidenzen über 1.000 tritt eine „harte Notbremse“ in Kraft. So bezeichnet Ministerpräsident Markus Söder (CSU) den Lockdown in den Regionen, in denen die Inzienz über 1.000 liegt.

Bis zum 15. Dezember werden dort Gastronomie, Kultur, Sport und körpernahe Dienstleistungen untersagt, erklärte Söder in der Pressekonferenz am Freitag (19. November 2021).

Lockdown in Hotspots in Bayern

Es gebe drei Ausnahmen: Schulen und Kitas bleiben offen, der Handel darf pro 20 Quadratmeter Verkaufsfläche nur einen Kunden in den Laden lassen und für die Pflegeheime gelte eine Testpflicht vor dem Betreten.

Diese Regeln treten ab Mittwoch (24. November 2021) in Kraft. Würden die Regeln schon heute (Montag, 22. November) gelten, wären folende Landkreise im Hotspot-Lockdown:

  • Freyung-Grafenau
  • Rottal-Inn
  • Passau
  • Traunstein
  • Berchtesgadener Land
  • Mühldorf am Inn
  • Landshut
  • Deggendorf
  • Dingolfing-Landau

In den restlichen bayerischen Regionen gelten ebenfalls harte Corona-Regeln: Lockdown für Ungeimpfte, Einschränkungen bei Veranstaltungen und die Absage aller Weihnachtsmärkte.