Klinikum Bayreuth

Medizincampus in Bayreuth – „Eine echte Ansage“

Am Klinikum Bayreuth wurde gestern mit zahlreichen Gästen das Richtfest des ersten Lehrgebäudes gefeiert.

Es ist das erste sichtbare Zeichen des Medizincampus Oberfranken und „eine echte Ansage“, sagte Wissenschaftsminister Bernd Sibler in seiner Festrede.

Das erste Lehrgebäude für den Medizincampus Oberfranken steht

210 Tonnen Baustahl und 1.366 Kubikmeter Beton haben insgesamt 22 beteiligte Firmen seit September an der Preuschwitzer Straße verbaut. 1.500 Quadratmeter geben ab Herbst der klinischen Ausbildung der Studierenden am Klinikum Bayreuth Raum.

Gestern wurde mit einer Vielzahl prominenter Gäste, darunter Wissenschaftsminister Bernd Sibler, Staatsministerin Melanie Huml und Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz, Richtfest gefeiert.

Es ist ein innovatives Kooperationsprojekt mir klaren Zielen

Am 5. Februar 2019 hat die Bayerische Staatsregierung die Errichtung des Medizincampus Oberfranken zum Medizinstudium an der Klinikum Bayreuth GmbH unter der Verantwortung der Medizinischen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlangen mit Unterstützung durch die Universität Bayreuth beschlossen. Um dem Ärztemangel entgegenzuwirken, um die ärztliche Versorgung vor Ort sicherzustellen und um die Region zu stärken, betonte Sibler. Es sei ein „Pionierprojekt mit Vorbildfunktion“. Das Lehrgebäude sei das „erste sichtbare Zeichen des Medizincampus Oberfranken und eine echte Ansage. Es zeigt, wie ernst wir diese Herausforderungen nehmen.“

Der Medizincampus Oberfranken wird auch für den Wirtschaftsstandort Bayreuth starke Impulse setzen. Oberbürgermeister Thomas Ebersberger verdeutlicht: „Rund 150 qualifizierte Arbeitsplätze werden hier neu entstehen. Das entspricht etwa der Ansiedlung eines kleinen Mittelständischen Unternehmen. Das ist wie eine Frischzellenkur für die Region.“

Darum wird gebaut

Für die Aufbauphase des klinischen Medizinstudiums ab 2022 werden Lehrflächen in unmittelbarer Nähe des Klinikums Bayreuth gebraucht. Realisiert wurde dies in Rekordzeit durch den Krankenhauszweckverband der Klinikum Bayreuth GmbH als Bauherrn.

Das macht den Studiengang Medizin Erlangen/Bayreuth besonders

Eine Klinik, zwei Universitäten: Das Medizinstudium am Medizincampus Oberfranken ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen Bayreuth und Erlangen. Die vorklinische theoretische Ausbildung erfolgt am Standort Erlangen. Das klinische Studium findet in Bayreuth an den beiden Standorten Klinikum und Hohe Warte statt.

Die ersten Studierenden werden im Jahr 2022 an den Medizincampus nach Bayreuth wechseln. Gerade absolvieren sie im Rahmen der vorklinischen Ausbildung bereits zwei Praktika an der Klinikum Bayreuth GmbH. Mit steigendem Fachsemester wird mehr und mehr der Unterricht am Patientenbett und im ambulanten Bereich in entsprechend geschulten Praxen niedergelassener Ärzte die Lehre bestimmen. An der Universität in Bayreuth werden den Studierenden zusätzliche Kompetenzen in den Bereichen Public Health, Digital Health und Molekulare Biosysteme vermittelt.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion