Polizei

Betrunkener 18-Jähriger wirft in Oberfranken Dolch auf Polizisten und trifft ihn

Ein betrunkener 18-Jähriger hat am Freitagabend (25.6.2021) in Helmbrechts (Kreis Hof) einen Dolch auf einen Polizisten geworfen.

Am Freitagabend (25. Juni) gegen 21 Uhr hat ein betrunkener 19-Jähriger in Helmbrechts einen Dolch auf einen Polizisten geworfen und diesen getroffen. Wegen eines Streites um ein Mädchen hat ein Jugendlicher in Bayreuth ein Messer gezückt.

Dolch auf einen Polizisten geworfen – betrunkener Mann geht in Oberfranken auf Beamte los

Am Freitagabend, gegen 21 Uhr, erhielt die Polizei Münchberg die Mitteilung, dass sich am Jugendzentrum in Helmbrechts eine Person herumtreibt. Diese war offensichtlich betrunken und fuchtelte mit dem Messer herum, wie die Polizei berichtet. Polizeibeamte trafen den 18-jährigen Mann aus Helmbrechts auf dem Gelände eines Verbrauchermarktes an. Der junge Mann beleidigte sofort die eingesetzten Beamten und missachtete die Anweisung Abstand zu halten. Aus seiner Bauchtasche zog der 18-Jährige dann einen Dolch. Er hat mit dem Dolch auf einen Polizisten geworfen und ihn am Schienbein getroffen.

Unter Einsatz des Pfeffersprays konnte der Mann überwältigt werden. Bei seiner Fesselung trat er mehrfach mit den Füßen gegen die Beamten und bespuckte diese. Beide Beamte wurden leicht verletzt. Ein Alcotest beim 18-jährigen Helmbrechtser ergab 1,66 Promille. Er wurde anschließend in der Haftzelle ausgenüchtert.

Dolch auf Polizisten geworfen – diverse Anzeigen warten auf den Angreifer

Den Angreifer erwarten Anzeigen wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz.

In Bayreuth hat ein Mann mehrere Passanten mit einem Messer bedroht.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion