Zuletzt aktualisiert am

Gewalt

Hörten Nachbarn eine Tötung? Junge Frau in Nürnberg tot aufgefunden

Eine junge Frau ist in Nürnberg am frühen Freitagmorgen umgebracht worden. Nachbarn wählten den Notruf, weil sie laute Schreie hörten. 

Am Freitagmorgen (10.7.2020) ist in Nürnberg eine junge Frau umgebracht worden. In Oberfranken haben Männer gegen den Kopf ihres Opfers getreten. Jetzt müssen sie sich wegen versuchten Totschlags verantworten.

Update vom 10. Juli 2020 um 11:36 Uhr: Mordkommission Nürnberg ermittelt

Wie die Polizei Nürnberg auf Nachfrage des bt mitteilt, haben am frühen Freitagmorgen mehrere Nachbarn unabhängig voneinander den Notruf gewählt. Als eine Polizeistreife im Mehrfamilienhaus in der Reindelstraße eintraf, musste sie sich gewaltsam Zutritt zu der Wohnung verschaffen. Dort fanden sie das 23-jährige Opfer leblos auf dem Boden. Sie sei durch Gewalteinwirkung gestorben. Aus ermittlungstaktischen Gründen konnte die Polizei keine näheren Angaben machen. Die Todesursache soll eine Obduktion klären. Diese werde am Samstag (11.7.2020) durchgeführt.

In der Wohnung hielt sich ein 26-jähriger Mann auf, der sich widerstandslos festnehmen ließ. In welcher Beziehung die beiden zueinander standen, müsse noch ermittelt werden, teilt die Polizei Nürnberg mit. Aktuell hat die Mordkommission Nürnberg die Ermittlungen aufgenommen. Zum genauen Tathergang konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Erstmeldung vom 10. Juli: Frau in Nürnberg ermordet

Die Polizei Nürnberg teilt auf Facebook mit, dass Nachbarn den Notruf gewählt hatten, weil sie laute Schreie gehört hatten. Als die Beamten vor Ort eintrafen, konnten sie einen männlichen Tatverdächtigen festnehmen. Die Ermittlungen laufen. Sobald es neue Informationen gibt, wird der Artikel aktualisiert.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion