Polizei

Werkstatt in Flammen: Gebäude in Oberfranken brennt bei Feuer fast komplett ab

Bei einem Feuer in Münchberg ist am Dienstagvormittag (09.11.2021) eine Werkstatt fast bis auf die Grundmauern abgebrannt.

Bei einem Feuer im Münchberger Ortsteil Meierhof ist eine Werkstatt Opfer der Flammen geworden. Das Gebäude brannte bis auf die Grundmauern ab.

Der Brand ereignete sich am Dienstagvormittag (09. November), wie das Polizeipräsidium Oberfranken berichtet.

Münchberg: Werkstatt fällt Flammen zum Opfer

Bis auf die Grundmauern brannte eine Werkstatt im Münchberger Ortsteil Meierhof nieder. Das berichtet das Polizeipräsidium Oberfranken. In Franken wurde wenige Tage zuvor eine 28-jährige Frau tot in einem abgebrannten Haus tot aufgefunden.

Am Dienstagvormittag sah der Inhaber der Werkstatt starke Rauchschwaden aus dem Dach seines Wirtschaftsgebäudes austreten. Er versuchte noch, sein in den Werkstatträumen gelagertes Hab und Gut in Sicherheit zu bringen. Ein Traktor, Baumaschinen und Werkzeug wurden jedoch zum Raub der Flammen, wie die Polizei weiter mitteilt.

Wohnhaus von Feuer in Münchberg verschont

Die hinzugerufenen Feuerwehren aus dem Umkreis konnten zudem nicht verhindern, dass die Werkstatt bis auf die Fassade abbrannte. Es gelang ihnen jedoch, das angrenzende Wohnhaus vor den Flammen zu retten. Nach aktuellem Kenntnisstand erscheint eine technische Ursache für den Brandausbruch wahrscheinlich.

Die Kriminalpolizei Hof hat vor Ort die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen derzeit nicht vor. Der Sachschaden liegt in mittlerer fünfstelliger Höhe.

Bei einem Wohnhausbrand in Niederbayern sind drei Frauen und ein Baby uns Leben gekommen.