Verstöße gegen Ausgangsbeschränkung: Junge Männer treffen sich an Stausee in Oberfranken

Zuletzt aktualisiert am

In Oberfranken gab es wieder Verstöße gegen die Bayerischen Ausgangsbeschränkungen. Am Stausee in Arzberg hatten sich am Dienstagnachmittag (7. April 2020) drei 18- bis 20-jährige junge Männer entgegen der gesetzlichen Vorgaben mit Chips und Erfrischungsgetränken niedergelassen, teilt die dortige Polizei mit. Diese Bußgelder drohen bei einem Verstoß gegen die Ausgangsbeschränkungen in Bayern.

Anzeige
AD easyApotheke Bayreuth - Werbeaktion 2022/01

Ausgangsbeschränkungen in Bayern: Weiterer Verstoß

Ein weiterer Verstoß gegen die Ausgangsbeschränkung wurde in Lorenzreuth im Raum Marktredwitz festgestellt. Dabei wurde ein 58-jähriger Mann beim Entsorgen von Gartenabfällen kontrolliert, was nach Angaben der Polizei im Sinne des Infektionsschutzgesetzes keinen triftigen Grund zum Verlassen der Wohnung darstellt. Alle Personen werden wegen einer Ordnungswidrigkeit angezeigt.