Polizei

Schock für Autofahrer in Oberfranken: Flammen schlagen aus dem Motor!

Kurz nach 5 Uhr am frühen Freitagmorgen ist bei Marktredwitz ein Auto in Flammen aufgegangen.

Kurz nach 5 Uhr am frühen Freitagmorgen war ein 47 Jahre alter Mann mit seinem Pkw auf der B303 bei Marktredwitz in westlicher Richtung unterwegs. Bereits während der Fahrt habe er bemerkt, dass sich an seinem Fahrzeug technische Probleme andeuten, so die Polizei in ihrer Pressemeldung.

Auf der B303 bei Marktredwitz: Auto geht in Flammen auf

Er habe sich daher entschlossen von der B303, in Richtung Klepperstraße abzufahren. Noch vor der Einmündung in diese Straße sei der Motor seines Peugeot von selbst ausgegangen und Rauch aus dem Motorraum Rauch gequollen. Er sei daraufhin so schnell wie möglich ausgestiegen.

Technische Probleme führen bei Marktredwitz zu Vollbrand eines Autos

Wenige Augenblicke später seien dann bereits Flammen aus dem Motorraum geschlagen, bis der Peugeot schließlich komplett gebrannt habe. Bei Eintreffen der hinzugerufenen Streife der Polizei Marktredwitz stand der Pkw bereits im Vollbrand.

Auto in Vollbrand: Einsatz für die Feuerwehr Marktredwitz

Die Feuerwehr Marktredwitz war mit starken Kräften vor Ort und brachte den Brand schnell unter Kontrolle. Der brennende Peugeot konnte gelöscht werden. Im Anschluss wurde das Auto dann noch abgeschleppt. Bei diesem Fahrzeugbrand wurde Gott sei Dank niemand verletzt. Der durch den Brand am Pkw entstandene Sachschaden wird auf etwa 8000,- Euro geschätzt. Ob an der Fahrbahndecke ein Sachschaden durch den Brand entstanden ist, muss noch abgeklärt werden. Aktuell wird als Brandursache ein technischer Defekt angenommen.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion