Polizei

Tödlicher Unfall in Franken: Mann stirbt bei Frontalzusammenstoß – 19-Jähige in Lebensgefahr

Bei Heustreu in Unterfranken ist ein Mann bei einem Unfall gestorben. Eine 19-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt. Vor Ort bot sich den Einsatzkräften ein Trümmerfeld.

Schwerer Unfall bei dichtem Nebel kollidierten am Mittwochmorgen (1. September 2021) im Landkreis Rhön-Grabfeld (Unterfranken).

Der Unfall endete für einen 60-Jährigen tödlich. Die 19-jährige Fahrerin des anderen Wagens erlitt schwerste Verletzungen.

Trümmerfeld im Kreis Rhön-Grabfeld: Mann stirbt bei Unfall

Kurz vor 7 Uhr erhielt die Einsatzzentrale der Polizei Unterfranken eine Mitteilung über einen schweren Verkehrsunfall auf der B279 bei Heustreu (Kreis Rhön-Grabfeld). Die Nachrichtenagenur News5 zitiert einen Sprecher der Feuerwehr von Bad Neustadt an der Saale. Er habe dort ein „Trümmerfeld“ vorgefunden.

Aus ungeklärter Ursache kollidierten ein Mitsubishi und ein Audi frontal auf Höhe des Zubringers der B279 auf die Staatsstraße 2445, teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit.

Der Wagen einer 19-Jährigen wurde so stark deformiert, dass sie im Wrack eingeklemmt wurde. Nach einer langen und komplizierten Bergung durch die Feuerwehr wurde die junge Frau mit lebensgefährlichen Verletzungen vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht.

Der Fahrer des Mitsubishi wurde ebenfalls von einem Notarzt behandelt und in einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Dort erlag er wenig später seinen Verletzungen und verstarb, teilt die Polizei mit.

Die Polizei Bad Neustadt an der Saale leitet die Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache. Sachverständige sind involviert. Die Bundesstraße wurde für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt.