Zuletzt aktualisiert am

Unfall

Kind bei Frontalzusammenstoß in Franken lebensgefährlich verletzt

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwochnachmittag, 10. August 2022, in Mittelfranken. Dabei wurde ein Kind schwer verletzt.

Das Polizeipräsidium Mittelfranken informiert in einer Pressemitteilung über einen heftigen Verkehrsunfall bei Erlangen am Mittwoch, 10. August 2022.

Anzeige

Dabei wurde auch ein Kind schwer verletzt.

Schwerer Unfall bei Erlangen

Der Unfall ereignete sich am frühen Nachmittag auf der Staatsstraße 2244 nördlich von Erlangen. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen war die Fahrerin eines Skoda von Erlangen kommend in Richtung Baiersdorf unterwegs. Bei dem Versuch, ein Baustellenfahrzeug zu überholen, stieß sie mit einem entgegenkommenden VW zusammen.

Auf dem Beifahrersitz des Skoda saß ein Kind. Der Bub wurde bei dem Unfall laut Polizei schwer verletzt und kam umgehend zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus. Sowohl die Fahrerin des Skoda, als auch des entgegenkommenden VW erlitten leichtere Verletzungen. Laut der Agentur NEWS5 sei das schwerverletzte Kind ein 12-jähriger Junge und schwebe in Lebensgefahr. Die kleine Schwester des Jungen habe mittelschwere Verletzungen erlitten. Lesen Sie auch: Bei einem Unfall im Kreis Forchheim wurde ein 7-jähriges Kind verletzt.




Straße gesperrt

Die Polizeiinspektion Erlangen-Land war vor Ort und kümmerte sich um die Unfallaufnahme. Hierbei wurde sie auch von Beamten der Polizei Erlangen-Stadt unterstützt. Außerdem wurde ein Gutachter hinzugezogen. Die St2244 war durch die Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehr für die Dauer der Unfallaufnahmen in beide Richtungen voll gesperrt.