Zuletzt aktualisiert am

Wetter

Warnung vor erhöhter UV-Strahlung in Region Bayreuth: „Schutzmaßnahmen unbedingt erforderlich“

Mit Hitze und Sonne kommt die UV-Strahlung. Die ist aktuell sehr hoch. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt daher am 18. und 19. Juni 2022 offiziell vor erhöhter UV-Intensität.

Die erste richtige Hitzewelle des Jahres 2022 rollt in Deutschland. Im ganzen Land wird die 30-Grad-Marke geknackt.

Anzeige
ADS - Anzeige SOI Thai-Massage Bayreuth

Wo die Sonne scheint, ist auch die UV-Strahlung überdurchschnittlich hoch. Derzeit ist sie so hoch in Stadt und Landkreis Warnung, dass der DWD eine offizielle Warnung ausspricht.

UV-Strahlung erhöht: DWD warnt in Stadt und Landkreis Bayreuth

Erhöhte UV-Strahlung ist ein Nebeneffekt der starken Sonnenaktivität. Am Samstag und Sonntag (18. und 19. Juni 2022) ist die UV-Strahlung in weiten Teilen besonders hoch – auch in Stadt und Landkreis Bayreuth. Dort liegen die Temperaturen am Wochenende über 35 Grad. Der DWD warnt vor erhöher UV-Aktivität und mahnt zur Vorsicht.

Die messbaren UV-Werte seien an diesem Wochenende ungewohnt hoch. Der DWD hat daher eine amtliche Warnung ausgesprochen. Die gilt seit Samstag, 10:30 Uhr und hat Bestand bis Sonntag, 16:00 Uhr (Stand: Samstag, 19:30 Uhr). Im Laufe des Sonntags ist eine Ausweitung der UV-Warnung nicht ausgeschlossen. Die Nachtzeit ist von dieser Warnung offiziell nicht ausgeschlossen.




Erhöhte UV-Strahlung: Amtliche Warnung des DWD – so kann man sich schützen

„Schutzmaßnahmen sind unbedingt erforderlich“, mahnt der DWD klar an. Gerade in der Mittags- und frühen Nachmittagszeit sollte man den Aufenthalt in der prallen Sonne vermeiden. Ein sonnendichtes Hemd, lange Hosen und eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor (mindestens LSF 30) gehören zur Ausstattung dazu. Lesen Sie auch: Diese Tipps sollte man beim Baden in der Hitze befolgen.

Hier warnt der DWD vor erhöhter UV-Strahlung in Oberfranken

  • Stadt und Landkreis Bayreuth
  • Stadt und Landkreis Coburg
  • Stadt und Landkreis Hof
  • Landkreis Kulmbach
  • Landkreis Kronach
  • Landkreis Lichtenfels
  • Landkreis Wunsiedel

In Stadt und Landkreis Bamberg sowie im Landkreis Forchheim gilt zusätzlich eine amtliche Warnung vor Hitze bis Sonntagabend, 19:00 Uhr. Auch interessant: Im Winter warnten die Wetterexperten vom DWD vor sogenannten „Sturmbomben“.