Zuletzt aktualisiert am

Coronavirus

Verdacht auf Delta-Variante in Bayreuth: Erster Fall der hochansteckenden Mutation wahrscheinlich

Ein Schüler, der ein Internat in Oberbayern besucht, wurde im Kreis Bayreuth positiv auf das Coronavirus getestet. Es besteht der Verdacht auf die Delta-Variante.

Im Landkreis Bayreuth gibt es einen Verdacht auf die Delta-Variante des Coronavirus: Am Wochenende wurde bekannt, dass bei einem Corona-Fall eines im Landkreis lebenden Schülers, der ein Internat in Oberbayern besucht, eine Infektion mit der so genannten Delta-Variante vorliegen dürfte. Das teilt das Bayreuther Landratsamt am Dienstag (29. Juni 2021) mit.

Anzeige
AD easyApotheke Bayreuth - Werbeaktion 2022/01

Das Ergebnis der Sequenzierung stehe noch aus, jedoch wurde die Delta-Variante bereits bei zwei Fällen im Internat nachgewiesen, heißt es in der Mitteilung des Landratsamtes.

Delta-Variante im Kreis Bayreuth: Schüler aus Oberbayern positiv getestet

Der im Landkreis Bayreuth wohnhafte Schüler war nach seiner Rückkehr aus Oberbayern im Bayreuther Kreis positiv getestet worden und wurde entsprechend isoliert, teilt das Landratsamt mit.

Der betroffene Schüler hatte in der Bayreuther Region „nur zu Familienangehörigen Kontakt“. Das Gesundheitsamt ordnete für die Familienmitglieder eine weitere PCR-Testung mit Variantenbestimmung an. Bislang wurden alle Familienmitglieder negativ getestet, erläutert das Landratsamt.

Hier gibt es eine Übersicht über die aktuelle Corona-Lage in Bayreuth Stadt und Landkreis.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion