Polizeibericht

16-Jährige in Oberfranken begrapscht: 25-Jähriger sitzt jetzt in Untersuchungshaft

Am Montag vor einer Woche (18.5.2020) ist eine 16-Jährige in Coburg begrapscht worden. Kriminalbeamte konnten inzwischen einen 25-Jährigen ermitteln, der nun in Untersuchungshaft sitzt.

Nach einem sexuellen Übergriff auf eine junge Frau vor einer Woche (18.5.2020), konnten Kriminalbeamte aus Coburg einen 25-Jährigen ermitteln. Inzwischen befindet sich der Mann auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg in Untersuchungshaft.

16-Jährige begrapscht

Die 16 Jahre alte Frau hielt sich am Montag, 18. Mai 2020, gegen 20:30 Uhr, im Pavillon auf dem ehemaligen Gelände der Landesgartenschau in der Weißenbrunner Straße auf. Als sich ihre beiden Begleiter kurzzeitig entfernten, sprach sie unvermittelt ein unbekannter Mann an. Nach einem kurzen Gespräch packte er sie und begrapschte die junge Frau gegen ihren Willen. Als die Freundin der 16-Jährigen zurückkam, ließ der Täter von seinem Opfer ab und ergriff mit dem Fahrrad die Flucht. Die Frau erstattete später Anzeige bei der Polizei Kronach.

Haftbefehl gegen Beschuldigten

Beamte der Kriminalpolizei übernahmen die Ermittlungen, in deren Verlauf der 25-jährige Mann in den Fokus geriet. Nachdem sich der Tatverdacht gegen ihn erhärtet hatte, erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg Haftbefehl gegen den Beschuldigten. Er befindet sich inzwischen in einer Justizvollzugsanstalt. Zeugen, die den sexuellen Übergriff am Montag, 18. Mai 2020, gegen 20.30 Uhr, im Pavillon auf dem ehemaligen Gelände der Landesgartenschau, beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Kripo Coburg in Verbindung zu setzen.

Ein Mann hat in Oberfranken seine Ex-Freundin gewürgt und sich dann im Keller versteckt.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion