Zuletzt aktualisiert am

Polizeibericht

25-Jähriger schläft während Autofahrt auf A9 bei Bayreuth ein, kracht gegen Leitplanke und überschlägt sich

Ein 25-Jähriger war am Freitag (22.5.2020) auf der A9 in Richtung Berlin unterwegs. Vor dem Parkplatz Sophienberg kam er in der Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte gegen die Leitplanke.

Am Freitagabend (22.5.2020) fuhr ein 25-Jähriger mit seinem Kleintransporter auf der A9 in Richtung Berlin. In der Linkskurve vor dem Parkplatz Sophienberg kam der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der dortigen Leitplanke.

Anzeige

Kleintransporter überschlägt sich

Nach dieser Kollision überschlug sich das Fahrzeug und blieb auf dem Seitenstreifen liegen. Dabei wurde der 25-Jährige leicht verletzt. Die Polizei schätzt den Schaden an Kleintransporter und Leitplanke auf etwa 10.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme wurden beim Fahrer drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Daraufhin gab er zu, während der Fahrt eingeschlafen zu sein. Es folgte eine Blutentnahme und der Führerschein wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft sichergestellt. Während der Unfallaufnahme und der Bergung des Fahrzeugs war die rechte Fahrspur gesperrt, allerdings kam es zu keinerlei Verkehrsbehinderungen.

Vor kurzem ist bei Bayreuth-Süd ein schwerer Unfall passiert. Ein Lkw-Fahrer wurde schwer verletzt in die Kabine eingeklemmt.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion