A9

A9: Anschlussstelle Bayreuth-Nord ab Montag nachts gesperrt

Zuletzt aktualisiert am

Zur Durchführung von Wartungsarbeiten an der Einhausung Bayreuth wird die Anschlussstelle Bayreuth-Nord ab dem Abend des 8. April in Fahrtrichtung Nürnberg nachts für den Verkehr gesperrt. Die Sperrungen gelten in den Nächten von 8. auf den 9. sowie vom 9. auf den 10. April und dauern von 18:30 Uhr bis 6 Uhr morgens. Tagsüber ist die A9 wie gewohnt befahrbar.

Was passiert im Detail?

Die zweimal jährlich erforderlichen Wartungsarbeiten an der Einhausung Bayreuth werden vom 8. April, um 18:30 Uhr, bis zum 9. April, um 6 Uhr, zunächst in der Oströhre der Einhausung in Fahrtrichtung Berlin durchgeführt. Der öffentliche Verkehr wird dabei auf die Fahrbahn Richtung Nürnberg geführt.

Die Arbeiten in der Weströhre in Fahrtrichtung Nürnberg finden dann anschließend vom 9. April, ab 18:30 Uhr, bis zum 10. April um 6 Uhr statt. Hierbei wird der Verkehr auf  die Fahrbahn Richtung Berlin geführt. In beiden Fällen steht pro Fahrtrichtung nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Wer auf die Autobahn will, der wird über die Umleitung U22 zur Auffahrt Bayreuth-Süd geführt.

Sperrung an der Anschlussstelle Bayreuth-Nord. Foto: Redaktion / Google Maps.