Zuletzt aktualisiert am

Polizei

A9 bei Bayreuth: Autobahn muss für 8 Stunden komplett gesperrt werden

400 Liter Diesel wurden in der Baustelle zwischen Marktschorgast und Himmelkron verteilt. Die A9 musste deshalb 8 Stunden gesperrt werden.

Die A9 musste am Montag insgesamt 8 Stunden gesperrt werden. In der Baustelle zwischen den Anschlussstellen Himmelkron und Marktschorgast platzte einem Lastwagen ein Reifen. Dadurch wurde ein Metallteil am Fahrzeug abgerissen, welches einem nachfolgenden Sattelzug den Tank beschädigte. Dadurch liefen etwa 400 Liter Diesel über die Fahrbahnen, teilt die Polizei mit.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen

A9 bei Himmelkron muss 8 Stunden gesperrt werden

Da ein „gefahrfreies Befahren der Autobahn nicht mehr möglich war“, wurde die Fahrbahn in Richtung Norden für Reinigungs- und Bergungsarbeiten für circa 8 Stunden komplett gesperrt, heißt es von der Polizei. Bei einem tödlichen Unfall in Oberfranken musste ebenfalls die Straße komplett gesperrt werden. Zwei Autos sind hier frontal ineinander gefahren.

Zudem mussten zwei Fahrspuren in Richtung Süden zur Fahrbahnreinigung ebenfalls gesperrt werden. Es entstand bei dem Verkehrsunfall ein geschätzter Sachschaden von circa 5.000 Euro. Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand.

Kilometerlanger Stau auf A9 bei Himmelkron

Die Feuerwehren Himmelkron, Lanzendorf, Bad Berneck und Neuenmarkt waren vor Ort im Einsatz. Ebenfalls war das THW Bayreuth und Kulmbach und die Autobahnmeisterei zur Absicherung der Unfallstelle, sowie zur Einrichtung der Ausleitung vor Ort. Es bildete sich insbesondere in Fahrtrichtung Norden ein Rückstau von mehreren Kilometern, teilt die Polizei mit.

Im Kreis Bayreuth ist am vergangenem Wochenende ein Motorradfahrer gestürzt. Er musste mit einer schweren Verletzung ins Krankenhaus. 

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion