Wecker im All, Zeitumstellung

Achtung Zeitumstellung: Welche Vorteile hat’s?

In der Nacht vom 30. auf den 31. März wird die Uhr um 2 Uhr morgens, ein Stunde vorgestellt – also eine Stunde weniger Schlaf für alle Nachteulen. Und natürlich eine Stunde mehr Licht am Abend für alle, die produktiv sein möchten. Carpe Diem, oder wie war das gleich?

Zeiger-Drehen hat 2021 ein Ende

Bereits seit 1996 stellen Menschen in allen EU-Ländern die Uhren einheitlich am letzten Sonntag im März eine Stunde vor und am letzten Oktobersonntag wieder eine Stunde zurück. Das soll im Jahr 2021 ein Ende haben, wie das EU-Parlament Anfang der Woche entschieden hat. Die einzelnen EU-Staaten haben nun Gelegenheit  sich zu entscheiden, welche Zeit sie dauerhaft behalten möchten, Sommerzeit oder Winterzeit.

Was sich mit der Zeitumstellung, in der Nacht zum Sonntag, noch ändert? Die Redaktion hat sich einmal quer durch Social Media gewühlt.

Fünf Gründe, warum es Spaß macht, die Uhr auf Sommerzeit umzustellen:

So starten Sie mit einem Lächeln in die Sommerzeit.

1. Durchatmen auf dem Sofa

Quelle: DEBESTE.de

2. Keine Verwirrung mehr im Auto

Quelle: visual statements

3. Nach Feierabend im Garten entspannen

Quelle: Pinterest

4. Endlich eine Erklärung bei der Liebsten

Quelle: kackme.wordpress.com

5. Kein Ticken mehr im Schlafzimmer