Zuletzt aktualisiert am

Polizei

Aggressiver Porschefahrer in Oberfranken: Erst Mittelfinger, dann Motorschaden

Besonders rücksichtslos hat sich ein Porschefahrer am Freitagnachmittag (21.5.2021) auf der A93 verhalten. Bei Rehau gefährdete er erst ein anderes Auto erheblich, dann zeigte er dem Fahrer den Mittelfinger. Die Quittung folgte prompt.

Unschöne Szene auf der A93 bei Rehau: Am Freitagnachmittag bedrängt ein Porsche ein anderes Auto massiv. Dann zeigt der Fahrer seinen Mittelfinger. Den Schaden hat dennoch der Drängler – im wahrsten Sinne des Wortes. Bei einem anderen Vorfall in Oberfranken brannte ein Auto auf der Autobahn vollständig aus.

Anzeige
AD easyApotheke Bayreuth

Porschefahrer auf Autobahn in Oberfranken: Erst drängeln und Mittelfinger, dann Motorschaden

Der Fahrer eines Porsche verhielt sich am Freitagnachmittag gegen 16 Uhr besonders rücksichtslos. Auf der A93 bei Rehau bedrängt der 54-Jährige aus Berlin erst das Auto eines Ehepaars aus Feilitzsch. Zunächst fuhr dann Mann dicht auf, drängelte und betätigte die Lichthupe. Beim anschließenden Überholen schnitt er das Ehepaar und drängte es auf den Seitenstreifen. Der Fahrer aus Feilitzsch musste sogar eine Gefahrenbremsung einleiten.

Doch damit nicht genug: Der Raser des Porsche zeigte dem Ehepaar noch den ausgestreckten Mittelfinger. Anschließend fuhr er rasant davon.

Nach der Beleidigung: Porsche mit Motorschaden stehengeblieben

Kurz darauf fand die Fahrt des Rowdys jedoch ein jähes Ende. Im Bereich der Anschlussstelle Pechbrunn bliebt der Porsche aufgrund eines Motorschadens liegen.

Dort konnte ihn dann auch eine Polizeistreife kontrollieren und die Personalien aufnehmen. Den Porschefahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Nötigung im Straßenverkehr und Beleidigung.

In Bayreuth hat ein Auto einen Fußgänger angefahren und Fahrerflucht begangen.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion