Alles einsteigen: Bayreuths erster Busgottesdienst

Zuletzt aktualisiert am

“Unterwegs im Namen des Herren”: So steht es auf dem Auto von Pfarrer Hannes Schott und nach diesem Motto will er auch mit den Bayreuthern den ersten Busgottesdienst der Stadt feiern. Ein Video, was die Gottesdienstbesucher erwartet, finden Sie über dem Text.

Doch wie kommt der Pfarrer und Kabarettist auf so eine außergewöhnliche Idee?

Unser Busfahrer, der uns immer zur Konfirmandenfreizeit fährt, wollte einmal Lesung im Gottesdienst halten. Da habe ich mir gedacht, wir drehen den Spieß einfach um und halten den Gottesdienst bei ihm im Bus.

(Pfarrer Hannes Schott)

Wie ein Reiseleiter wird Schott vor den Gottesdienstbesuchern mit dem Mikrofon stehen und seine Predigt halten. Bei dem Gottesdienst im Bus soll es an nichts fehlen. Es wird gesungen zu Musik – dazu sucht Schott gerade noch Musiker, die im Bus spielen können – und wer möchte, kann sogar am Abendmahl teilnehmen.

Los geht die Fahrt am 1. Juni um 17 Uhr an einer Bushaltestelle in Bayreuth. Welche steht noch nicht fest. Nur zentral und in der Nähe von genügend Parkmöglichkeiten soll sie gelegen sein. Wohin die Reise geht, ist noch ebenso unklar. Fest steht aber, dass der Gottesdienst eine Stunde dauert und die Gäste wieder am Zustieg abgeliefert werden.

Die Platzzahl ist natürlich begrenzt in dem Reisebus. 45 Besucher können mitfahren. Welcher Religion sie angehören, spielt dabei überhaupt keine Rolle, sagt der Pfarrer, sie sollten lediglich die Bereitschaft mitbringen, an diesem Gottesdienst teilzunehmen. Jeder ist willkommen. “Und wem langweilig wird, der kann ja einfach aus dem Fenster sehen”, sagt Schott und lacht.

Wer zu diesem besonderen Gottesdienst “Kreuzfahrt mit Pfarrer Schott” mit einsteigen möchte, kann sich einfach via Facebook anmelden oder eine E-Mail an hannes.schott@elkb.de schreiben.