Das Eisstadion in Bayreuth,

Ammoniak tritt aus: Eisstadion ab sofort geschlossen

Zuletzt aktualisiert am

Im Städtischen Eisstadion ist es am Montag, 24. Juni, zu einem Defekt im Leitungssystem der Ammoniak-Anlage gekommen. Im Leitungssystem unter der Betondecke der Lauffläche befindet sich offensichtlich ein Leck.

Wie die Stadt Bayreuth mitteilt, musste das Eisstadion daher sofort geschlossen werden. Die zuständige Fachfirma sei bereits verständigt.

Fischsterben vor fünf Jahren

Vor fünf Jahren, im August 2015, trat schon einmal Ammoniak aus dem Eisstadion aus. Eine Mischung aus Wasser und giftigem Kühlmittel gelangte damals in den Roten Main und verursachte ein großes Fischsterben. Ermittler gingen davon aus, dass über 1000 Fische starben, der Rote Main war auf einer Länge von rund einem Kilometer verunreinigt.