Zuletzt aktualisiert am

Coronavirus

An Bayreuther Schulen: Eingeschränkter Präsenzunterricht trotz Corona wieder möglich

Das Robert-Koch-Institut berichtete am Montag (1.3.2021) von einer gesunkenen 7-Tage-Inzidenz in Bayreuth. Damit ist wieder eingeschränkter Präsenzunterricht an den Schulen in Bayreuth möglich. 

In Einrichtungen der beruflichen Aus- und Fortbildung sowie Musikschulen in Bayreuth: Das Robert-Koch-Institut (RKI), dessen Zahlen maßgeblich hinsichtlich der geltenden Corona-Infektionsschutzmaßnahmen sind, meldet am Montag (1.3.2021) für die Stadt Bayreuth einen 7-Tage-Inzidenzwert von 96,3 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner. Beim Bayreuther Landratsamt sind die Zahlen höher. Hier liegt die Inzidenz der Stadt Bayreuth über 100. 

Anzeige

Präsenzunterricht in Bayreuth laut Robert-Koch-Institut möglich

Damit ist laut aktuell gültiger Bayerischer Infektionsschutzmaßnahmenverordnung der Unterricht in Einrichtungen der beruflichen Aus- und Fortbildung sowie in Musikschulen grundsätzlich in Präsenzform wieder zulässig, da der Schwellenwert von 100 unterschritten ist. Beim Unternehmen medi in Bayreuth hat es mehrere positive Corona-Fälle gegeben. Jetzt liegt das Ergebnis einer Reihentestung unter rund 1.000 Mitarbeitern vor.

So lange ist der Präsenzunterricht an Bayreuther Schulen wieder möglich

„Sollte er wieder überschritten werden, müssen diese Unterrichtsangebote ab dem folgenden Tag bis zu einem neuerlichen Unterschreiten des Schwellenwerts in Präsenzform wieder eingestellt werden.“ Hierauf weist die Stadt Bayreuth in einer aktuellen Pressemeldung hin.

Die betroffenen Einrichtungen können sich auf der Homepage der Stadt unter www.bayreuth.de sowie auf der Homepage des Robert-Koch-Instituts (RKI) über den jeweils tagesaktuellen Inzidenzwert informieren. Außerdem wird dieser an der Fensterfront des Neuen Rathauses, Luitpoldplatz 13, sowie am Rathaus II, Dr.-Franz-Straße, durch Aushang amtlich bekannt gemacht.

Bayreuther Tagblatt - Raphael Weiß

 bt-Redakteur Online/Multimedia
Raphael Weiß