Aktualisiert am

Polizeibericht

Auto fängt im Landkreis Bayreuth Feuer und die Bremsen versagen – Eltern und Kinder im Krankenhaus

Am Dienstagnachmittag (2.6.2020) hat ein Auto auf einer Bundesstraße im Landkreis Bayreuth Feuer gefangen. Im Wagen saßen Eltern mit ihren zwei Kindern (7 und 11 Jahre). Auf einem Parkplatz brannte der Wagen dann aus. Alle vier mussten ins Krankenhaus.

Auf einer Bundesstraße im Landkreis Bayreuth hat am Dienstagnachmittag (2.6.2020) ein Auto Feuer gefangen. Im Wagen saßen Eltern mit ihren beiden Kindern. Der Vater brachte den Wagen, an dem auch noch die Bremsen versagten, dann auf einem Parkplatz zum Stehen.

Auto fängt während der Fahrt Feuer – Familie im Krankenhaus

Eine Familie aus Kemnath war am Dienstagnachmittag auf der B 22 in Richtung Weiden unterwegs. Kurz nach Speichersdorf kam es dann zu einer Rauchentwicklung an ihrem Auto. Auch die Bremsen des Wagens versagten.

Der 40-jährige Familienvater am Steuer konnte den Wagen dann aber doch noch auf einem Parkplatz zum Stehen bringen. Dort brannte das Fahrzeug nach Angaben der Polizei vollständig aus. Aufgrund einer leichten Rauchgasvergiftung kam der Fahrzeugführer zusammen mit seiner 40-jährigen Ehefrau und den beiden Kindern (7 und 11 Jahre) in ein Krankenhaus.

Feuerwehr Speichersdorf löscht das Feuer

Die Freiwillige Feuerwehr Speichersdorf löschte den Brand am Auto mit etwa 20 Einsatzkräften. Der Schaden beträgt etwa 3.000 Euro. Ein Abschleppdienst schleppte das Fahrzeug dann nach den Löscharbeiten ab. Für die Dauer des Einsatzes musste die B 22 halbseitig gesperrt werden. In Oberfranken hat ein Betrunkener die Kontrolle über sein Auto verloren. Dabei krachte er auch durch ein Garagentor und kam dann in einem fremden Garten zum Stehen.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion