Zuletzt aktualisiert am

Polizei

Auto in Bayreuth angezündet – jetzt ermittelt die Kripo

Ein Auto steht in Bayreuth in Flammen. Noch bevor die Feuerwehr eintrifft, brennen Motorraum und Teile des Inneren aus. 

Wegen Brandstiftung an einem geparkten Auto in der Nacht auf Donnerstag (17.9.2020) im Bereich Grüner Hügel/Schießhaus ermittelt die Kriminalpolizei Bayreuth. Beim Tod einer Frau in Kulmbach sah zunächst alles nach einem natürlichen Tod aus. Dann machte ein Rechtsmediziner eine Entdeckung. Jetzt geht die Bayreuther Kripo von einem Tötungsdelikt aus.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen

Brennendes Auto in Bayreuth – Kripo ermittelt

Gegen 0:15 Uhr haben Zeugen bei der Integrierten Leitstelle Bayreuth-Kulmbach und über den Polizeinotruf ein brennendes Auto in der Elsastraße in Bayreuth gemeldet. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand der geparkte BMW im vorderen Bereich bereits in Vollbrand, berichtet die Polizei.

Motorraum und Teile des Innenraums brannten aus, bevor die Feuerwehr eintraf. Durch die Flammen wurde zudem ein weiteres Auto, das neben dem BMW parkte, beschädigt. Der Sachschaden dürfte, nach ersten Schätzungen, bei mindestens 20.000 Euro liegen, berichtet die Polizei.

Kriminalpolizei geht von Brandstiftung aus

Die Beamten gehen derzeit von Brandstiftung als Ursache des Feuers aus. Jetzt bittet die Kriminalpolizei Bayreuth um Zeugenhinweise unter der Tel.-Nr. 0921/506-0.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion