Aktualisiert am

Polizei/Einbruch

Bayreuth: Polizei findet betrunkenen Einbrecher (21) schlafend am Tatort

Am Donnerstagmorgen (30.7.2020) hat die Polizei in Bayreuth einen schlafenden Einbrecher am Tatort erwischt. Der Mann wurde dann der Kripo übergeben.

In einem Strandkorb schlafend und stark betrunken haben Bayreuther Polizisten am Donnerstagmorgen (30.7.2020) einen Mann nach einem Einbruch in ein Holz- und Gartenbaucenter festgenommen. Der Täter war zuvor in die Büroräume der Firma eingedrungen und hatte dort Geld gestohlen. Vor ein paar Tagen hat es in Bayreuth einen Einbruch in eine Firma gegeben.

Bayreuth: Einbrecher schläft am Tatort ein – Polizei nimmt ihn fest

Gegen 6:30 Uhr meldete ein Verantwortlicher des Holz- und Gartenbaucenters HolzLand Dostler in Bayreuth einen Einbruch in die Büroräume der Firma. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass ein zunächst unbekannter Täter die Glasscheibe zum Lagerbüro eingeworfen hatte, um ins Innere zu gelangen. Hier klaute der Täter dann eine Weinflasche, ein Feuerzeug und eine Geldgeschenkkarte.

Dann durchsuchten die Polizisten den Tatort weiter. In der Ausstellung für Gartenmöbel wurden sie dann fündig. In einem Strandkorb unter einer Decke entdeckten die Beamten den schlafendenden 21-jährigen Einbrecher.

21-Jähriger bricht mit 1,2 Promille in Bayreuther Holz- und Gartencenter ein

Daraufhin weckten die Polizisten den jungen Tatverdächtigen und nahmen ihn vorläufig fest. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann keinen festen Wohnsitz habe, berichtet die Polizei. Später übergaben sie ihn dann der Kriminalpolizei. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,2 Promille.

Insgesamt entstand dem Fachmarkt ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Die Kriminalbeamten ermitteln gegen den Täter wegen eines besonders schweren Fall des Diebstahls. Die Kripo Bayreuth ermittelte wegen eines Einbruchs in eine Apotheke. Den gestohlenen Tresor fanden die Beamten im Wald.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion