Zuletzt aktualisiert am

Polizei

Bayreuth: Vier Männer rauben anderen Mann am ZOH aus – Kripo ermittelt

Am ZOH Bayreuth haben vier Männer am Montag (26.10.2020) einen Mann geschubst und ausgeraubt. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen.

Nach einem Raubdelikt am Montagabend an der Zentralen Omnibushaltestelle (ZOH) in Bayreuth ermittelt die Kriminalpolizei. Vor Kurzem wurde in Bayreuth ein 19-Jähriger ausgeraubt. Dabei bedrohte ihn der Täter mit einem Messer.

Anzeige

Raub in Bayreuth am ZOH – Kripo ermittelt

Gegen 17:10 Uhr wartete ein 36-jähriger Mann zwischen der Kanalstraße und der ZOH. Vier männliche Personen traten auf den 36-Jährigen zu, schubsten ihn und entrissen ihm seine mitgeführten Zigaretten. Anschließend flüchteten die vier Männer in unbekannte Richtung. Das Opfer wurde bei der Tat nicht verletzt.

Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen wegen eines Raubes aufgenommen.

Alle vier Personen sollen dunkel gekleidet gewesen sein. Der unbekannte Täter, der den 36-Jährigen schubste, wird wie folgt beschrieben:

–          geschätzte 180 Zentimeter groß und von kräftiger Statur

–          schwarze Haare

–          kurzer Vollbart

Wer gegen 17:10 Uhr im Bereich des ZOH die Tat beobachten konnte oder Angaben zu der Personengruppe machen kann, wird gebeten, sich bei der Kripo Bayreuth unter der Tel.-Nr. 0921/506-0 zu melden.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion