Zuletzt aktualisiert am

Schwimmen

Bayreuther Hallenbad nach Monaten kurz vor Wiedereröffnung

Die Corona-Pandemie hat nicht nur Schattenseiten. Die Umkleiden im Hallenbad des Schwimmvereins Bayreuth (SVB) sollten eigentlich in zwei Bauabschnitten saniert werden. Durch Corona ist das nun in einem Stück geschehen. Das Bad stehe kurz vor der Wiedereröffnung.

Begeisterte Schwimmfreunde in Bayreuth können langsam aufatmen. Die Baustelle im SVB-Bad ist kurz vor der Fertigstellung. Der Wunschtermin für die Wiedereröffnung steht auch schon fest. Im Sommer hat der Umkleidebereich des Hallenbades noch anders ausgesehen. 

Anzeige

Wiedereröffnung von SVB-Bad Bayreuth

Wenn es nach dem stellvertretenden Betriebsleiter, Jochen Brückner, geht, würde das Bad bereits am 9. November wieder öffnen. „Wir wollen entweder am 9. oder 16. November wieder aufmachen. Mir wäre es recht, wenn es der 9. wäre, denn dann könnten wir direkt nach den Herbstferien wieder mit den Schulen und dem öffentlichen Badebetrieb starten“, sagt Brückner. Das SVB-Bad hat seit dem Frühjahr 2020 nicht nur wegen Corona geschlossen. Der Umkleidebereich wird seitdem komplett erneuert.

Geplant wurde das Projekt von Volker Jungwirth von P+ Architekten aus Bayreuth, erklärt Brückner. „Bis jetzt sind die Fliesenarbeiten im Umkleidebereich geschafft“, erzählt er. Decke und Lüftung sind zum Teil schon eingebaut. „Die Elektrik muss noch rein, Heizungen und Föhne müssen noch montiert werden und – das Wichtigste – die Umkleiden selbst müssen auch noch eingebaut werden.“ Brückner schätzt, dass die Arbeiten noch etwa drei Wochen in Anspruch nehmen werden.

Corona-Regeln in Bayreuther Hallenbad

Wenn das SVB-Bad wieder geöffnet hat, herrschen nach wie vor bestimmte Regeln aufgrund der Corona-Pandemie. So können zum Beispiel nur maximal 120 Menschen zur gleichen Zeit ins Schwimmbad gehen. „Die Menschen können sich übers Internet einbuchen“, sagt Brückner. „Da werden wir so circa 80 Leute zulassen.“ Die restlichen 40 Personen könnten dann einfach ins Bad kommen und sich dort direkt eintragen. Die Betriebsleiter Wolfgang Sommermann und Jochen Brückner haben dabei vor allem an die älteren Menschen gedacht, die kein Internet haben und gerne schwimmen gehen wollen.

„Wir machen es nicht so wie andere Bäder“, sagt Brückner. Denn zum Teil werde dort die Eintrittszeit verkürzt. Überschreitet man das vorgegebene Zeitfenster, werden horrende Aufschläge verlangt. „Wir sind ja auch ein Sportschwimmbad. Die Leute kommen zu uns, schwimmen ihre eineinhalb Stunden und gehen dann wieder.“ Leert sich das Bad innerhalb eines Zeitblocks schneller als vorgesehen, werden trotzdem Menschen rein gelassen. Hier gibt’s einen Überblick über die Bäder, die in Stadt und Landkreis Bayreuth geöffnet haben. 

Schwimmunterricht im SVB-Bad

Dass das SVB-Bad wieder öffnet, heißt gleichermaßen für Schulen, dass der Schwimmunterricht wieder aufgenommen werden kann. Hierfür haben sich Sommermann und Brückner ein Konzept überlegt. „Wir können die ganzen Schulen ja nicht mehr alle auf einmal reinlassen, sondern lassen die einzelnen Klassen im zehn-Minuten-Takt in die Umkleidekabinen rein“, erklärt Brückner. Nach der Schwimmzeit von 70 Minuten, sollen die Klassen wieder im zehn-Minuten-Takt das Bad verlassen. „Wir haben das auf drei Blöcke aufgeteilt, dass wir so viele Klassen wie möglich pro Tag ins Bad reinbringen.“

Schwimmkurse wieder aufnehmen

Im Hallenbad des Schwimmvereins Bayreuth herrscht momentan allerdings nicht gähnende Leere. „Momentan schwimmt der Verein“, sagt Betriebsleiter Wolfgang Sommermann. Der Verein habe sein Training wieder aufgenommen. „Und so langsam kommen auch Schulen zurück. Die ein oder andere Schule kommt zum schwimmen.“

Außerdem komme noch das Institut der Fachlehrer, ergänzt Brückner. Schwimmkurse für Kinder seien auch wieder angelaufen, jedoch seien das noch die Kinder, die im März aufgrund Corona aufhören mussten. „Die Schwimmkurse müssen wir erstmal fertig machen“, sagt Sommermann. Aktuell planen die beiden Betriebsleiter die Zeiten für die anderen Schwimmkurse und das Babyschwimmen. Denn zwischendrin müsse immer Zeit eingeplant werden, um Alles zu reinigen und zu desinfizieren.

Bayreuther Tagblatt - Katharina Adler

 bt-Redakteurin Online/Multimedia
Katharina Adler