Zuletzt aktualisiert am

Polizei

Bayreuther pfeift auf Corona-Regeln und fährt zum Zigarettenholen nach Tschechien

Einem 35-jährigen Mann aus Bayreuth kosten die Zigaretten wesentlich mehr, als er zuerst dachte. Eigentlich fuhr er nach Tschechien, um günstig an Zigaretten zu kommen. Das ist allerdings aktuell verboten.

Am Freitag (8.1.2021) ist ein 35-jähriger aus Bayreuth zum Zigarettenholen nach Tschechien gefahren. Das ist allerdings momentan verboten.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen

Bayreuther verstößt gegen Infektionsschutzgesetz und fährt Zigaretten holen

Mittlerweile ist bekannt, dass man nicht mehr zum Tanken oder zum Zigarettenholen ins Nachbarland Tschechien fahren darf. Aufgrund der Bestimmungen des Infektionsschutzgesetzes ist dies aktuell verboten.

Dennoch wagte ein 35-jähriger Bayreuther am Freitagnachmittag das Abenteuer – und geriet prompt in eine Polizeikontrolle. Das kommt ihn nun teuer zu stehen.

Denn der unerlaubte Aufenthalt in Tschechien kostet ihn nun ein Vielfaches des Geldes, welches er am Zigarettenpreis eingespart hat. Da wäre es billiger gewesen, die teureren Zigaretten in Deutschland zu kaufen.

Es gibt immer wieder Menschen, die sich nicht an die Corona-Regeln halten. Zwei Männer verstießen in der Nacht auf Samstag (9.1.2021) gegen die Ausgangssperre.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion