Zuletzt aktualisiert am

Polizeibericht

Bayreuther rast fast doppelt so schnell wie zulässig durch Oberfranken

Ein Bayreuther Autofahrer ist am Sonntagnachmittag mit fast doppelter Geschwindigkeit in Weißenstadt unterwegs gewesen. Ihn erwartet jetzt eine Geldstrafe und ein Fahrverbot. 

Am Sonntag raste ein Bayreuther Autofahrer durch Weißenstadt. Jetzt drohen ihm Konsequenzen.

Bayreuther rast mit 159 Stundenkilometern durch Weißenstadt

Die Polizei hat am Sonntagnachmittag im Bereich der Torfmoorhölle in Weißenstadt durchgeführt. Insgesamt 47 Verkehrsteilnehmer hielten sich dabei nicht an die erlaubten 80 Stundenkilometer. 24 fuhren so schnell, dass sie nun einen Bußgeldbescheid erhalten, fünf Verkehrsteilnehmer bekommen sogar ein Fahrverbot über einen Monat.

Ein Bayreuther war noch schneller unterwegs: Er raste bei erlaubten 80 mit 159 Stundenkilometer durch die Torfmoorhölle. Der aktuelle Bußgeldkatalog sieht hierfür eine Geldstrafe von 600 Euro und ein dreimonatiges Fahrverbot vor. Im Raum Bayreuth hat ein Unbekannter Verkehrszeichen umgefahren und sich danach aus dem Staub gemacht. Die Polizei sucht Zeugen.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion