Beesexual: Wie Pornos die Bienen retten können

Zuletzt aktualisiert am

Am 8. Mai hat die erste Lesung zum Volksbegehren Artenvielfalt im Landtag begonnen. Doch während die bayerischen Politiker über den Gesetzesentwurf diskutieren, werden in Nordamerika ganz andere Geschütze aufgefahren.

Bienen-Pornos für den Artenschutz

Um auf das Aussterben der Bienen aufmerksam zu machen, hat sich eine kanadische Firma eine besondere Kampagne einfallen lassen. “Beesexual” heißt das Projekt. Es wurde von der Pornofilm-Plattform Pornhub ins Leben gerufen. Für jeden Klick auf die Bienenpornos spendet die Plattform für den Tierschutz.

Gemeinsam mit den Organisationen “Operation Honey Bee” und “Center for Honeybee Research” ruft die Pornoplattform zum “Masturbieren für den guten Zweck” auf. Noch bis Mitte Mai läuft die Spendenaktion. Danach bleiben die Videos allerdings auf der Plattform unter der Kategorie “Beeporn” erhalten.

Wir machen es uns bei Pornhub zur Aufgabe, sicherzustellen, dass
jeder Mensch großartigen Sex hat, sogar Mutter Natur. Wir haben kurze Videos von der Bienenfuttersuche zu dem gemacht, was sie wirklich
sind: Naturporno, aber jetzt mit den Stimmen einiger deiner Lieblingspornostars.

(Pornhub)

Zusätzlich bietet Pornhub eine extra Website auf der nicht nur die Videos zu finden sind, sondern auch Tipps und Tricks, wie man sein eigenes Zuhause bienenfreundlich gestalten kann.


Bayerischer Landtag nimmt Volksbegehren an

In Bayern wurde derweil mit gesitteten Mitteln gekämpft. Mit 18,4 Prozent ist das Volksbegehren “Rettet die Bienen” das Erfolgreichste in der Geschichte Bayerns. Neben der Annahme des Gesetzestextes des Volksbegehrens durch den Landtag haben CSU und freie Wähler ein ergänzendes Begleitgesetz entworfen. Es heißt “Gesamtgesellschaftliche Artenschutzgesetz – Versöhnungsgesetz”. Nun wollen die Parteien das Volksbegehren zugunsten der Landwirte abmildern. Damit wird nach Aussagen der ÖDP Bayern zum “Vorreiter in Sachen Artenschutz”.

Agnes Becker, stellvertretende bayerische Landesvorsitzende ÖDP: