Zuletzt aktualisiert am

Polizeibericht

Betrunkener (23) verliert in Oberfranken Kontrolle über Auto und kracht durch Garagentor und gegen Bäume

Ein betrunkener 23-Jähriger hat am Sonntagabend (31.5.2020) einen Autounfall gehabt. Der Sachschaden beträgt 50.000 Euro. Nachdem der Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen verlor, krachte er durch ein Garagentor und gegen Bäume. 

Am Sonntagabend (31.5.2020) hat ein Betrunkener in Hof die Kontrolle über sein Auto verloren und durchbrach dabei ein Garagentor.

Betrunkener durchbricht mit Auto Garagentor und richtet hohen Sachschaden an

Der Unfall ereignete sich gegen 20:30 Uhr in der Köditzer Straße in Hof. Dabei fuhr ein 23-jähriger Mann in seinem VW in östlicher Richtung. An der Kreuzung zum Bussardweg verlor er dann die Kontrolle über sein Auto. Er fuhr geradeaus über eine Verkehrsinsel.

Dadurch wurde der Mann nach rechts abgelenkt, beschädigte mehrere Verkehrsschilder und durchbrach ein schweres Garagentor zu einem Grundstück. Er touchierte dabei die Garage und prallte im Garten des Anwesens dann noch gegen zwei Bäume.

50.000 Euro Sachschaden

Die Polizei kam hinzu. Ein Alkoholtest zeigte den Wert 2,18 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und beschlagnahmten den Führerschein. Der Gesamtschaden beträgt 50.000 Euro. Der 23-jährige wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs angezeigt. In Franken baute der Fahrer eines Transporters einen Unfall. Danach versuchte er, seinen Reifen selbst zu wechseln: mitten auf der Autobahn. Dabei brachte er sich in Lebensgefahr.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion