Zuletzt aktualisiert am

Polizei

Blauer Renault Megane II in Oberfranken: “Vorfahrt achten” und Leitpfosten umgemäht und abgehauen

Die Polizei in Weißenstadt sucht den Fahrer eines blauen Renault Megane II älteren Datums, der in der Nacht zum Freitag (23.10.2020) ein Verkehrsschild und einen Leitpfosten umgemäht hat. 

In der Nacht zum Freitag (23.10.2020) hat sich der Fahrer eines blauen Renault Megane II älteren Baujahres ein dickes Ding erlaubt: ein Schild und einen Leitpfosten umgefahren und abgehauen. Wenige Stunden später am Freitag machte eine 23-jährige Marktredwitzerin eine böse Entdeckung.

Anzeige

Bei Weißenstadt: “Vorfahrt achten” und Leitpfosten umgemäht und abgehauen

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (23.10.2020) fuhr ein unbekannter Fahrer mit seinem Renault Megane II auf der Kreisstraße von Sparneck in Richtung Weißenstadt. Unmittelbar vor der Einmündung zur Zigeunermühle kam er mit seinem Pkw nach links in den Straßengraben wo er ein Verkehrszeichen „Vorfahrt achten“ und einen Leitpfosten überfuhr. Danach entfernte sich der Fahrer ohne die Polizei zu verständigen.

Unfallfahrer flüchtig: Polizei Weißenstadt bittet um Hinweise

Da an der Unfallstelle der linke Außenspiegel und ein Teil der Stoßstange liegen geblieben sind, konnte der Fahrzeugtyp ermittelt werden. Die Polizei Wunsiedel sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zu einem blauen Renault Megane II, älteren Baujahres geben können. Das Fahrzeug verlor bei dem Unfall den linken Außenspiegel komplett und war darüber hinaus vorne links an der Stoßstange beschädigt.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion