Zuletzt aktualisiert am

Coronavirus

Britische Corona-Mutation breitet sich in Bayreuth weiter aus: Infektionen deutlich angestiegen

Am Freitag (9. April 2021) hat das Bayreuther Landratsamt über die aktuellen Corona-Mutationen in Stadt und Landkreis Bayreuth berichtet. 

In Bayreuth gibt es immer mehr Fälle der britischen Coronavirus-Mutation. Das berichtet das Bayreuther Landratsamt am Freitag (9.4.2021). Aktuelle Fallzahlen des Coronavirus in Bayreuth gibt es im bt-Corona-Ticker. Am Freitag (9.4.2021) steigen die Inzidenzen klar.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen

Meldung vom 9. April 2021: Britische Corona-Mutation in Bayreuth – Fast 1.500 Fälle bekannt

In Stadt und Landkreis Bayreuth gibt es inzwischen 1.460 bestätigte Fälle der britischen Coronavirus-Mutation. Das berichtet das Bayreuther Landratsamt am Freitag (9.4.2021). Somit ist die Anzahl der bestätigten Fälle binnen einer Woche stark angewachsen.

Politiker in Deutschland sind wegen der Mutation in Sorge: Weil sie ansteckender und aggressiver sei, werden weitere Einschränkungen diskutiert. Aktuell plant Angela Merkel wohl einen Mega-Lockdown für Deutschland. Das könnte weitreichende Folgen haben. In Bayreuth machen sich die Auswirkungen bereits bemerkbar. Schon jetzt ist klar: Nach den Osterferien müssen die Schulen und Kitas in Bayreuth wegen Corona geschlossen bleiben. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat neue Corona-Regeln erklärt: Das hat auch Auswirkungen auf das Einkaufen im Einzelhandel. Manche Geschäfte müssen schließen. Bei hohen Inzidenzen greift eine Testpflicht. 

Stand am 1. April 2021: Britische Corona-Mutation – über 1.200 Fälle in Bayreuth

In Stadt und Landkreis Bayreuth gibt es mittlerweile 1.247 bestätigte Fälle der britischen Coronavirus-Mutation. Das berichtet das Bayreuther Landratsamt am Donnerstag (1.4.2021). Somit ist die Anzahl der bestätigten Fälle binnen einer Woche stark angewachsen.

Am vergangenen Freitag (26.3.2021) betrug die Zahl noch 973 bestätigte Fälle der britischen Mutation. In sechs Tagen sind nun 274 Fälle dazugekommen. Bereits Anfang März wurde am Klinikum Bayreuth der Corona-Ausbruch für beendet erklärt. Dabei hatte es über 100 Fälle der britischen Mutation gegeben.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion