Brötchen vom Bäcker auch am Sonntag den ganzen Tag

Zuletzt aktualisiert am

Am Sonntagabend um 18 Uhr noch Lust auf ein Brötchen? In Zukunft gibt’s die an Sonn- und Feiertagen den ganzen Tag beim Bäcker. Einzige Bedingung: Die Bäckerei muss ein Café dabei haben. Möglich macht dies ein Urteil des Bundesgerichtshofs, der entschieden hat, dass Bäckereifilialen mit Theken- und Café-Betrieb Gaststätten sind. Somit unterliegen sie sonntags nicht mehr dem Ladenschlussgesetz. Das wiederum bedeutet, Bäckereien dürfen sonntags länger als drei Stunden ihre Backwaren an der Theke verkaufen.

Sonn- und Feiertage umsatzstarke Tage

Der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks begrüßt das Urteil. Es sorge für faire Rahmenbedingungen im Vergleich zu industriellen Wettbewerbern bei den Verkaufszeiten am Sonntag, heißt es in einer Pressemitteilung des Verbandes.

Für viele Handwerksbäckereien sind Sonn- und Feiertage die umsatzstärksten Tage und eine Möglichkeit, sich gegen die Konkurrenz wie Tankstellen und Discounter zu behaupten. Viele Kunden möchten auch am Wochenende das gesamte Backwarensortiment beim Handwerksbäcker vorfinden und kaufen.

(Michael Wippler, Präsident des Zentralverbandes)

Ein Korb voller Laabla. Foto: Carolin Richter

Andererseits gelte es auch, den Sonn- und Feiertag zu schützen, sodass viele Betriebe nicht öffnen und sich dafür einsetzen, dass diese Tage nicht zu einem normalen Werk- und Verkaufstag ausgeweitet werden, sagt Wippler. Letztendlich müsse jeder Handwerksbäcker für sich entscheiden, ob ein Sonntagsverkauf sinnvoll ist.

Sonntags bleibt geschlossen

Das sehen auch Bäckereien in Bayreuth so. Viele Bäcker haben Sonntags geschlossen, selbst wenn sie ein Café dabei haben.

Daran wird sich auch nach dem Urteil für uns nichts ändern.

(Jacqueline Ziegler, Junior-Chefin der Bäckerei Lang)

Umsatzstarke Tage ignorieren, will Ray Rettberg von Rettberg Backwaren zwar nicht, seine Bäckerei an Sonn- und Feiertagen öffnen, wird der Chef dennoch ebenfalls nicht. “Ich bin da eher altmodisch und bleibe bei der Woche von Montag bis Samstag.” Vor allem auch seinen Mitarbeitern zuliebe findet Rettberg:

Man muss nicht jede Gesetzesänderung mitmachen.

Bäckereien bleiben wettbewerbsfähig

Ein großer Vorteil für Handwerks-Bäckereien an dem neuen Urteil sei laut dem Zentralverband, dass sie gegenüber anderen Wettbewerbsteilnehmern durch die längeren Verkaufszeiten wettbewerbsfähig blieben.

Es kann nicht sein, dass Tankstellen oder Supermärkte ganztägig am Sonntag geöffnet haben und aufgebackenes Brot und Brötchen als ‚Reisebedarf‘ verkaufen dürfen, während Bäckern der Verkauf von qualitativ hochwertigen Backwaren verwehrt wird.

(Hauptgeschäftsführer Daniel Schneider)