Zuletzt aktualisiert am

Corona Bayreuth

Corona: 27 Klassen in Bayreuth in Quarantäne – über 700 Lehrer und Schüler betroffen

Wie das Landratsamt Bayreuth mitteilt, befinden sich aktuell über 700 Schüler und Lehrer in Bayreuth in Quarantäne. 

Immer mehr Kitas und Schulen gelten als der Ort für Corona-Ausbrüche. Das teilte das Robert-Koch-Institut in seinem aktuellen Lagebericht mit. Auch im Raum Bayreuth sind mehrere Schulen betroffen.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen

27 Bayreuther Schulklassen in Quarantäne

Wie das Landratsamt Bayreuth auf Nachfrage des bt mitteilte, sind aktuell 27 Klassen an 24 Schulen von den Quarantänemaßnahmen betroffen. Dazu zählen auch berufsbildende Schulen, Fachschulen im sozialen und kommunikativen Bereich, sowie Ausbildungs- und Prüfungsstätten im berufsbildenden Bereich. Eine weitere Klasse konnte am Freitag die Quarantäne wieder verlassen. Wegen hoher Inzidenzen hatten die Schulen in Bayreuth Stadt und Land bereits vor den Osterferien geschlossen. Nur eine Notbetreuung wurde noch angeboten. Die Infektionen und Quarantänemaßnahmen stammen daher größtenteils aus der Zeit davor. Im Landkreis Bayreuth haben sich Eltern wegen der Situation der Kinder in der Corona-Pandemie an die Politik gewandt. 

Über 700 Schüler und Lehrer in Bayreuth betroffen

Mit Sars-CoV-2 sind (Stand 28.3.2021, 15 Uhr) 33 Schüler, 3 Lehrer und eine Schulbegleiterin infiziert und befinden sich in häuslicher Isolation. 635 Schüler sind als Kontaktperson Kategorie 1 in Quarantäne. Dazu kommen 97 Lehrkräfte, 4 Hortbetreuer und 11 weitere Personen. Zu den weiteren Personen zählen Praktikanten oder Mithelfende, die sich im Rahmen einer Prüfungssituation in den Schulen und Ausbildungsstätten befunden hatten, so das Landratsamt Bayreuth.

Allerdings gibt das Landratsamt zu bedenken, dass bei den Zahlen nicht auszuschließen sei, dass einige Schüler doppelt gezählt wurden. Das könne durch eine Zuordnung zu verschiedenen Kontaktpersonengruppen leicht der Fall sein. Am Donnerstag (1. April 2021) demonstrieren in Bayreuth Eltern gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung: Die Aktion findet „zum Wohl der Kinder“ statt, heißt es vonseiten der Organisatoren. 

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion