Zuletzt aktualisiert am

Coronavirus

Corona-Infektionen in Deutschland auf neuem Höchstwert seit April – über 1.700 Infektionen an einem Tag

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Deutschland nimmt weiter zu. Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am Donnerstag (20.8.2020) neue Corona-Fallzahlen veröffentlicht – demnach gab es binnen der letzten 24 Stunden über 1.700 Neuinfektionen in Deutschland.

In den letzten sieben Tagen hat es in Deutschland 7.902 Corona-Infektionen gegeben. Insgesamt sind die Infektionszahlen somit so hoch wie lange nicht. Eine detaillierte Übersicht über die Corona-Infektionen in Oberfranken gibt es hier.

Coronavirus in Deutschland: Höchstwert der Neuinfektionen seit April

Binnen eines Tages hat es in Deutschland 1.707 neue Corona-Infektionen gegeben. Das vermeldete das Robert-Koch-Institut am Donnerstagmorgen (20.8.2020). Mehr Infektionen hat es binnen eines Tages in Deutschland seit Ende April (26.4.2020) nicht mehr gegeben, damals waren es 1737.

Corona: Die meisten Infektionen in NRW und Bayern

Die meisten neuen Infektionen in den letzten 24 Stunden gab es in Nordrhein-Westfalen (+395). Dahinter folgen Bayern (+394) und Baden-Württem­berg (+259). Insgesamt liegt die 7-Tage-Inzidenz auf ganz Deutschland bezogen bei 9,5 Fällen pro 100.000 Einwohnern binnen sieben Tagen.

Die Gründe für die steigenden Zahlen sind vielfältig. Zum einen wurde die Anzahl der Corona-Tests in Deutschland erhöht. Alleine dadurch lasse sich der Anstieg aber nicht erklären, erklärte das Robert-Koch-Institut kürzlich. Auch in Bayreuth steigen die Infektionszahlen. Dabei sind häufig Reiserückkehrer und Angehörige betroffen. 

Bayreuther Tagblatt - Frederik Eichstädt

 bt-Redakteur Online/Multimedia
Frederik Eichstädt