Zuletzt aktualisiert am

Coronavirus

Corona-Pandemie: Seehofer will einheitliche Regeln für ganz Deutschland

Bundesinnenminister Horst Seehofer und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder plädieren für ein Bundesgesetz in der Corona-Pandemie.

Wie die Bild am Sonntag berichtet, soll die Deutsche Bundesregierung nach Willen von Bundesinnenminister Horst Seehofer und Bayerns In Ministerpräsident Markus Söder per Bundesgesetzt mehr Macht in der Corona-Krise bekommen. Wie das Blatt erfahren haben will, soll die Entscheidung demnächst fallen: Wenn sich die Länder nicht freiwillig zu harten Einschnitten verpflichten, könne dies mit einem neuen Bundesgesetz geregelt werden.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen

Corona in Oberfranken: Mehrere Tote: Mehrere Regionen gehören zu den Hotspots mit den höchsten Inzidenken in Deutschland.

Corona-Pandemie: Seehofer will einheitliche Regeln für ganz Deutschland

„Dieses Gesetz sollte genau vorschreiben, welche Schritte unternommen werden müssten.“, zitiert die Bild am Sonntag den Bundesinnenminister Horst Seehofer. Indes hat es am Ostermontag (5.4.2021) aut Robert-Koch-Institut (RKI) in den letzten 24 Stunden deutschlandweit 8.497 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gegeben. Die 7-Tage-Inzidenz steigt leicht und liegt damit am Montag (5.4.2021) bei 128,0.

Die Forderung Seehofers schlägt offenbarin eine Kerbe zusammen mit derBundeskanzlerin und dem Bayerischen Ministerpräsidenten: Die Corona-Lage in Deutschland ist weiter angespannt. Nun plant Bundeskanzlerin Angela Merkel offenbar einen strengen Lockdown nach Ostern (das bt berichtete).

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion