Zuletzt aktualisiert am

Polizei

Corona-Partys in Oberfranken: Zu viele auf einem Haufen, keine Mund-Nasen-Maske auf, Drogen im Spiel

Gleich zweimal sind Beamte der Polizeiinspektion Marktredwitz an Halloween (31. Oktober 2020) zu Corona-Partys im Zuständigkeitsbereich ausgerückt.

Corona-Partys in Oberfranken: Gleich zweimal sind Beamte der Polizeiinspektion Marktredwitz in der Nacht zum Sonntag, 1. November 2020 deswegen ausgerückt. Erst am Samstag (31. Oktober 2020) waren knapp 3.000 Corona-Neuinfektionen in Bayern und zahlreiche neue Fälle in allen Regionen Oberfrankens gemeldet worden.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen

Polizeieinsatz in Selb:  Elf Jugendliche feiern Corona-Party in Selb

Elf Jugendliche hatten in der Nacht zum Sonntag (1. November 2020) auf dem Parkplatz der Realschule in Selb eine Corona-Party gefeiert. Zeugen haben die Polizei gerufen. Die Beamten der Inspektion Marktredwitz stellten fest, dass alle elf aus verschiedenen Haushalten stammen. Einige trugen keinen Mund-Nasen-Schutz. Da dies nicht mit der Allgemeinverfügung im Zuge der gestiegenen Coronazahlen vereinbar ist, wurde die Party aufgelöst und die Jugendlichen wegen Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz angezeigt.. des Weiteren fanden die Beamten eine geringe Menge Drogen, was ebenfalls zur Anzeige gebracht wurde.

Polizeieinsatz in Marktredwitz: Halloween-Party aufgelöst

Zur selben Zeit sind Beamte der Polizeiinspektion Marktredwitz zu einer Halloween-Party in der dortigen Oskar-Löw-Straße ausgerückt. Hier hielten sich zehn Feierwütige aus acht verschiedenen Haushalten nicht an die Coronabestimmungen. Die Polizisten beendeten die Party. Die Partygäste wurden wegen Verstoß gegen das Infektionssschutzgesetz angezeigt. Laut Polizeibericht zeigten sich die Betroffenen einsichtig und gingen nach Hause.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion